Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

26-Jähriger attackierte erneut einen Wiener Polizisten: Inhaftiert

Nach der zweiten Attacke auf einen Wiener Polizisten wurde der Mann inhaftiert.
Nach der zweiten Attacke auf einen Wiener Polizisten wurde der Mann inhaftiert. ©APA (Sujet)
Am späten Karfreitagnachmittag kam ein 26-Jähriger in die Polizeiinspektion am Wiener Westbahnhof. Dort versuchte er einen Beamten zu ohrfeigen. Dieser konnte jedoch ausweichen, sodass der aggressive Mann die Brust des Uniformierten traf. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es sich bei dem 26-Jährigen um einen polizeilich Bekannten handelte: Er hatte bereits vor dem Parlament einen Polizisten attackiert.
Wieder freigelassen worden
Festnahme nach Attacke

Der 26-jährige Afghane kam gegen 17.30 Uhr in die Polizeiinspektion. Der Uniformierte fragte ihn, wie er ihm behilflich sein könne, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Statt einer Antwort versuchte der Besucher, den Beamten mit der flachen Hand ins Gesicht zu schlagen. Der Beamte wich reaktionsschnell aus und wurde nur im Brustbereich getroffen. Der 26-Jährige wurde festgenommen.

Nach Versuch Wiener Polizisten zu ohrfeigen: Einlieferung in JA

Bei der Feststellung der Identität stellte sich heraus, dass es sich um den selben Mann handelte, der am 13. März vor dem provisorischen Parlament am Heldenplatz einen Polizisten aus einem Streifenwagen zerren wollte. Damals war der Aggressor kurz nach 8.00 Uhr zu dem Beamten gekommen, der im Streifenwagen saß, und hatte ihn durch das geöffnete Seitenfenster in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich packte er den Polizisten am Kragen und versuchte, ihn aus dem Auto zu zerren. Der Uniformierte griff zu seinem Pfefferspray, sprühte den Aggressor ein und nahm ihn fest. Der 26-Jährige wurde leicht verletzt, der Polizist blieb unverletzt. Der Afghane wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Diesmal wurde er in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. Zum Motiv für seinen Angriff äußerte er sich nicht. Bei der Attacke vor dem Parlament hatte er einen verwirrten Eindruck gemacht.

>> Polizist vor Parlament am Wiener Heldenplatz attackiert

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 26-Jähriger attackierte erneut einen Wiener Polizisten: Inhaftiert
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen