Straßensperren in Wien-Hütteldorf: Anreisetipps zum Allianz Stadion

Akt.:
Stau erwartet: Anreise zum Testspiel zwischen Rapid Wien und AS Monaco.
Stau erwartet: Anreise zum Testspiel zwischen Rapid Wien und AS Monaco. - © APA
Am Sonntag, den 9. Juli 2017, findet im Wiener Allianz Stadion das Testspiel zwischen Rapid Wien und AS Monaco statt. Da rund 10.000 Zuschauer erwartet werden, wird mit Stau in Wien-Hütteldorf gerechnet.

Der Einlass ins Allianz Stadion erfolgt gegen 16 Uhr. Das Freundschaftsspiel zwischen Rapid Wien und AS Monaco wird gegen 17.30 Uhr starten. Der Schlusspfiff wird gegen 19.30 Uhr erfolgen Aufgrund des Andrangs zum Stadion und den daraus resultierenden Verkehrssperren durch die Exekutive, ist mit Staus in Wien-Hütteldorf, vor allem in der Zeit zwischen 15:30 und 17:20 beziehungsweise 19:15 und 20:30 Uhr, zu rechnen.

Verkehrssperren in Wien-Hütteldorf

Die Umleitung bei einer Sperre der Linzer Straße, erfolgt stadteinwärts nur über die Wientaltalstraße und Hüttelbergstraße. Stadtauswärts werden die Fahrzeuge über Hadikgasse-Ernst-Bergmann-Gasse-Tinterstraße und Flötzersteig umgeleitet.

Parken & Anreise zum Allianz Stadion

“Fans sollten soweit es möglich ist mit den Öffis anreisen. Die Parkmöglichkeiten und die Zufahrt zu der Parkgarage beim Stadion wird laut Polizei sehr eingeschränkt sein. Das Allianz-Stadion ist öffentlich mit der U-Bahn-Linie U4, den Schnellbahnlinie S50 und S80 sowie den Autobuslinien 43B, 49A, 50A, 50B, 52A und 52B sehr gut erreichbar. Außerdem halten die Züge der Westbahn und die Regionalzüge am Bahnhof Hütteldorf”, rät ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Penzing
1140.VIENNA.AT