Schwer verletzte Dachs-Dame in Wien-Penzing gefunden: Not-OP

Akt.:
Eine schwer verletzte Dachs-Dame wurde in Wien-Penzing gefunden.
Eine schwer verletzte Dachs-Dame wurde in Wien-Penzing gefunden. - © Wiener Tierschutzverein/WTV
Ein Dachs-Weibchen wurde von Passanten schwer verletzt in Wien-Penzing gefunden. Das Tier lag blutend mit einer klaffenden Schnittverletzung am Unterkiefer und mehreren ausgeschlagenen und abgebrochenen Zähnen auf der Straße. Die Tierrettung transportierte die Dächsin in den Wiener Tierschutzverein nach Vösendorf, wo sie notoperiert wurde.

Dort wurde das verletzte Tier untersucht. Aufgrund der Art der Verletzung schloss die Tierärztin darauf, dass das Tier von einem Auto angefahren worden sein dürfte. Vermutlich hatte es auch ein leichtes Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Eine Röntgenkontrolle war aber unauffällig, es wurde keine Fraktur festgestellt.

Dachs-Weibchen im Wiener Tierschutzverein notoperiert

Bei der Not-OP wurden die beschädigten Zähne extrahiert und die Wunde gereinigt und versorgt. Wären die gesplitterten Zähne im Dachsmaul verblieben, hätte das Eiterungen und vermutlich eine Knochenhautentzündung zur Folge gehabt. Im schlimmsten Fall hätte die Verletzung gar zu einer Nekrose führen können, wodurch die Dächsin große Probleme mit dem Erlegen von Beute gehabt hätte und im schlimmsten Fall verhungert wäre. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen.

Durch die OP sollte die Dachs-Dame in freier Wildbahn wieder gut zurechtkommen, hieß es vom WTV. Bis zu ihrer Freilassung darf sie sich im Kleintierhaus erholen und wird vom Pflegepersonal aufgepäppelt.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Penzing
1140.VIENNA.AT