114 beim Wettbewerb der Vienna Independent Shorts: Bill Plympton ist Stargast

Vienna Independent Shorts: 114 Wettbewerbsfilme und Bill Plympton
Vienna Independent Shorts: 114 Wettbewerbsfilme und Bill Plympton - © Karl Valent
In diesem Jahr werden bei Vienna Independent Shorts (VIS) mehrere hundert Filme gezeigt. Nach Don Hertzfeldt (39) im Vorjahr gastiert auch heuer ein Oscar-nominierter Animationsfilmemacher bei der Veranstaltung in Wien.

Der Künstler Bill Plympton kommt kurz nach seinem 70. Geburtstag für die ihm gewidmete Hommage im Filmmuseum und eine Masterclass nach Wien, gab das Kurzfilmfestival sechs Wochen vor Start am Montag, den 18. April bekannt.

Bill Plympton kommt zu VIS

Als “prägenden Vorläufer für die humoristischen Ausformungen von Serien wie ‘The Simpsons’ und ‘Family Guy'” ehrt das Festival seinen diesjährigen Stargast, richten sich Plymptons schwarzhumorige, oft mit Sex und Gewalt gespickten Filme doch vorrangig an ein erwachsenes Publikum. Einer jüngeren Generation ist Plympton, der seine Karriere als Karikaturist u.a. für die “New York Times” begann, spätestens seit seinem Musikvideo für Kanye Wests “Heard ‘Em Say” bekannt. 1988 wurde er für seinen handgezeichneten Kurzfilm “Your Face” für einen Oscar nominiert.

Schwerpunkt bei Vienna Independent Shorts

Eine Oscar-Qualifikation winkt dann auch den Preisträgern der 13. VIS-Ausgabe, die unter dem Schwerpunktthema “Fear is not an Option” vom 25. bis 31. Mai mehr als 300 Kurzfilme, Animationen und Musikvideos im Stadtkino im Künstlerhaus, Metro Kinokulturhaus, Österreichischen Filmmuseum und Gartenbaukino zeigt. Immerhin wurde VIS mit Beginn des Jahres als erstes österreichisches Filmfestival in die Liste der “Academy Qualifying Festivals” aufgenommen.

VIS zum 13. Mal in Wien

114 Filme aus 31 Ländern wurden in diesem Jahr aus mehr als 3.500 Einreichungen für die vier Wettbewerbssektionen ausgewählt, darunter Siegfried A. Fruhaufs Berlinale-Wettbewerbsfilm “Vintage Print” in “Animation Avantgarde” und der neue Film von Vorjahrespreisträger Sebastian Brameshuber, “In, Over & Out”, im nationalen Wettbewerb. Und der New Yorker Rapper Zebra Katz und die britische DJ Leila performen anlässlich von Florian Pochlatkos nominiertem Musikvideo zum gemeinsamen Song “Nu Renegade” am 28. Mai live im Metro Kinokulturhaus.

Die 13. VIS Vienna Independent Shorts finden vom 25. bis 31. Mai statt. Early-Bird-Festivalpässe gibt es noch bis Ende April unter auf der Webseite des Festivals.

>> Alle aktuellen Kritiken und Filmstarts gibt es hier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung