Das letzte Atelier von Gustav Klimt: Die Geschichte der Klimt Villa in Hietzing

Von Verena Kaufmann-Plank
Die Klimt Villa beherbergt das letzte Atelier des Künstlers Gustav Klimt.
Die Klimt Villa beherbergt das letzte Atelier des Künstlers Gustav Klimt. - © Klimt Villa, 2017
Gustav Klimts Schaffen ist Teil eines internationalen Motive-Kanons. Doch wo hat er diese Werke eigentlich fertiggestellt? Die Klimt Villa Wien beherbergt jenes Atelier, welches der Künstler ab 1911 bis zu seinem Tod 1918 benutzte.

In der jetzigen Feldmühlgasse 11 in Wien-Hietzing mietete der Maler Gustav Klimt im Jahr 1911 ein Gartenhaus, in dem er an seinen Werken “rackerte”, wie er selbst schrieb. In dem damaligen ursprünglichen Gartenhaus schuf der Künstler bekannte Werke wie “Adele Bloch-Bauer II”, “Dame mit Fächer”, “Frederike Beer”, “Die Braut”, “Adam und Eva” und viele mehr.

1

Was viele nicht wissen: Die Verbindung des Begriffs “Villa” mit dem Namen “Klimt” diente viele Jahre nur dazu, die Erhaltung des heruntergekommenen Gebäudes und des Parks zu bewirken. Klimt selbst hatte nämlich nicht in einer zweigeschoßigen und prunkvollen Villa gelebt, sondern in einem schmucklosen und ebenerdigen Landhaus.

Zur Geschichte des letzten Ateliers von Gustav Klimt

Das Haus selbst durchlebte bis heute eine wechselvolle Geschichte. 1922 wurde es als Rohbau verkauft, die Erwerberin ließ die Villa im damals verbreiteten “Rosenkavalier-Stil” als zweigeschoßigen neobarocken Bau mit Freitreppe fertigstellen. Als die Familie 1939 fliehen musste, wurde das Haus etliche Jahre später um 500.000 Schilling an die Republik Österreich verkauft, die es für Schulzwecke nutzte und ausbaute. Im Jahr 2000 sollte es erneut verkauft werden, die Bürgerinitiative “Verein Gedenkstätte Gustav Klimt” setzte sich jedoch für dessen Erhalt ein.

4

Im März 2008 fiel letztendlich aus denkmalschützerischen Erwägungen die Entscheidung, die Villa zu erhalten und sie auf den Bauzustand zur Zeit ihrer Errichtung zurückzuführen. Anlässlich des Klimt-Jahres wurden die neuen Räumlichkeiten im Jahr 2012 der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem wird dort eine permanente Ausstellung rund um Klimts Atelier gezeigt – die einzige an einem seiner ehemaligen Wirkungsorte in Wien.

Dauerausstellung zeigt Gegebenheiten zu Zeiten Klimts

Für die Ausstellung wurden die Räume im Erdgeschoss so gestaltet, dass Besucher einen Eindruck von den Gegebenheiten zu Zeiten der Nutzung durch Klimt erhalten. Bei der Rekonstruktion der Einrichtung orientierte man sich nicht nur an Fotografien, sondern auch an überlieferten Beschreibungen durch Egon Schiele und Kijiro Ohta.

2

In vier kleineren Räumen finden sich diverse Informationstafeln, Ausstellungsstücke und mehrere Zeichnungen Klimts, die Interessantes über seine Modelle und Beziehungen verraten. Den Mittelpunkt der Ausstellung bildet jedoch das rekonstruierte Atelier, in dem auch Reproduktionen der Gemälde “Dame mit Fächer” und “Die Braut” ausgestellt sind.

Klimt Villa als origineller Standort für Kultur & Heirat

Seit der Neu-Eröffnung im Jahr 2012 finden außerdem im Obergeschoss und im Areal rund um die Villa zahlreiche Veranstaltungen statt. Neben Eigenveranstaltungen wie Kammerkonzerten, Liederabenden und Buchpräsentationen bietet der Standort auch die Möglichkeit, Firmenevents, Feste, Empfänge, Workshops, Seminare, Lesungen, Musik und kleinere Performances abzuhalten.

3

Seit 2013 können zudem auch Brautpaare ihre standesamtliche Hochzeit auf dem Areal feiern, denn die Klimt Villa wurde offiziell auf die Liste der Wiener Traumlocations aufgenommen. 2014 wurde die Klimt Villa zudem zum Europäischen Kulturerbe erklärt.

Öffnungszeiten Klimt Villa:
1. April bis 31. Dezember
Do, Fr, Sa, So & Feiertag von 10.00-18.00 Uhr
am Samstag findet um 14.00 Uhr eine öffentliche Führung statt
Sonderöffnungen/Spezialführungen sind nach Anfrage möglich
Adresse: Feldmühlgasse 11, 1130 Wien
Web: www.klimtvilla.at

>> Mehr über die Geschichte der Stadt lesen Sie in unserer Vintage Vienna-Reihe

Bilder: Klimt Villa, 2017
(Red/VKP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Hietzing
1130.VIENNA.AT