Wohnungsbrand in Wien-Meidling: Person sprang aus Fenster, Haus wurde evakuiert

Akt.:
Ein Wohnzimmer in Meidling stand in Vollbrand.
Ein Wohnzimmer in Meidling stand in Vollbrand. - © bilderbox.com (Sujet)
Vergangene Nacht rückte die Berufsfeuerwehr Wien zu einem Wohnungsbrand in Meidling aus. Mehrere Personen mussten aus einem Haus evakuiert werden, ein Bewohner sprang aus einem Fenster und verletzte sich dabei.

Im Wohnzimmer einer Erdgeschoßwohnung einer Wohnhausanlage in der Meidlinger Rotdornallee war in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien gegen 03.30 Uhr eintrafen, stand das Wohnzimmer in Vollbrand.

Wohnzimmer in Meidling stand in Vollbrand: Bewohner sprang aus Fenster

Ein 34-Jähriger war bereits aus einem Fenster der Brandwohnung gesprungen und lag mit einer Knöchelverletzung im Innenhof. Er teilte den Feuerwehrleuten mit, dass sich eine weitere Person in der Wohnung befindet, woraufhin ein Atemschutztrupp die vermisste Person aus dem Gebäude rettete. Der 59-Jährigen war die Flucht bis zur Wohnungstüre gelungen, wo sie allerdings zusammenbrach. Beide Personen aus der Brandwohnung wurden dem Rettungsdienst übergeben.

Zehn Personen mussten evakuiert werden

Durch die offenstehende Türe wurde das Stiegenhaus vollkommen verraucht und dadurch war den übrigen Hausbewohnern eine Flucht durch das Stiegenhaus nicht mehr möglich. Ein Bewohner einer Erdgeschoßwohnung hatte sich mit einer eigenen Leiter ins Freie gerettet. Eine 39-Jährige war bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte geflüchtet, sie hatte eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten.

“Die restlichen Hausbewohner haben vorbildlich reagiert, sind in ihren Wohnungen geblieben und haben auf die Einsatzkräfte gewartet”, schilderte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf. “Dadurch konnten wird das Stiegenhaus belüften und sie teilweise mit Fluchtfiltermasken gut aus dem Gebäude bringen”, sagte der Sprecher. Bewohner einer Wohnung im obersten Stockwerk machten sogar mit Taschenlampen an den Fenstern auf sich aufmerksam. Die Einsatzkräfte belüfteten das Stiegenhaus mit Hochleistungslüftern und evakuierten zehn Personen aus dem Haus.

Brandursache noch unklar

Die Wohnparteien wurden der Berufsrettung Wien übergeben, die mit dem Katastrophenzug und mehreren Rettungsteams im Einsatz war. Die Berufsrettung versorgte an Ort und Stelle drei weitere Personen, sie wurden dann in häusliche Pflege entlassen. Die Brandursache wird vom Landeskriminalamt Wien untersucht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT