Polizei wollte Streit in Wien-Meidling schlichten: 33-Jähriger verhaftet

Der in Rage gebrachte 33-Jährige wurde verhaftet
Der in Rage gebrachte 33-Jährige wurde verhaftet - © APA (Sujet)
Im Zuge einer Auseinandersetzung rückte die Polizei am Freitagnachmittag in die Hohenbergstraße aus, um einen Streit zwischen einem Ehepaar zu schlichten. Der 33-Jährige geriet dabei in Rage und wurde verhaftet.

Die 29-jährige Ehefrau hatte wegen einer Auseinandersetzung mit ihrem Mann in einer SMS eine Freundin gebeten, für sie die Polizei zu rufen. Am Einsatzort konnten die Ordnungshüter dann aber keinen Grund für ein polizeiliches Einschreiten feststellen.

Wien-Meidling: 33-Jähriger wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt

“Auch die 29-Jährige teilte mit, dass sie die Polizei nur zum Schlichten des Streits mit ihrem Mann brauche”, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. Während die Polizisten mit der Frau sprachen, “wurde der Mann in einen anderen Raum gebeten, um eine Beeinflussung zu vermeiden”, so der Sprecher. “Obwohl dem 33-Jährigen vorerst nichts angelastet wurde, verhielt er sich gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv, beschimpfte diese und wollte die Amtshandlung nicht akzeptieren.” Trotz mehrerer Beruhigungsversuche sei der Mann immer aggressiver geworden und habe dann versucht, einen Polizisten mit den Fäusten zu attackieren.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT