Nach Streit in Meidlinger Wohnung: Professionelle Indoor-Hanfaufzucht von Polizei gefunden

Akt.:
Die Polizei fand per Zufall eine Hanfaufzucht in Wien-Meidling
Die Polizei fand per Zufall eine Hanfaufzucht in Wien-Meidling - © LPD Wien
Aufgrund eines offenbar heftigen Streits in einer Wohnung in der Meidlinger Mandlgasse rückten am Freitagabend, den 6. April 2018, drei Streifenwägen der Polizei zu dem Vorfall aus. Beim Einsatzort angekommen wurden die Beamten von einer 32-Jährigen informiert, dass es keinen Streit gegeben hätte. Die Polizisten konnten bei der Befragung starken Marihuana-Geruch aus der Wohnung wahrnehmen.

Die Einsatzkräfte hielte daraufhin Nachschau in der Wohnung und konnten dort eine Indoor-Hanfaufzucht in einem entsprechenden Zelt vorfinden, in dem sich 49 Cannabispflanzen befanden. Die professionell angelegte Aufzucht wurde mit Ventilatoren belüftet und mithilfe einer Zeitschaltuhr beleuchtet. Die Pflanzen wurden ebenso wie mehrere Gramm Heroin sichergestellt.

Professionelle Hanfanlage in Wien-Meidling entdeckt

Die 32-jährige Frau, die sich mit ihren Kindern in der Wohnung befand, gab an, erst seit einigen Tagen in der Wohnung zu sein und nichts von der Aufzucht-Anlage gewusst zu haben. Ihren Angaben zufolge soll der 31 Jahre alte Vermieter die Aufzucht betrieben haben. Er habe Anweisungen geben, jenes Zimmer nicht zu betreten, in denen sich die Pflanzen befanden. Der Lebensgefährte der Frau ist wegen Drogendelikten amtsbekannt, sowohl die 32-Jährige als auch der Vermieter wurden auf freiem Fuß angezeigt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT