Drogensüchtiger verletzt drei Familienmitglieder und springt aus dem Fenster: Lebensgefahr

Akt.:
Der Drogensüchtige sprang nach seiner Tat aus dem Fenster.
Der Drogensüchtige sprang nach seiner Tat aus dem Fenster. - © Pixabay.com (Sujet)
Am Samstagnachmittag hat ein Drogensüchtiger seine Familie mit einer Schere attackert. Der 23-Jährige verletzte dabei seinen Vater, Bruder und Onkel, bevor er aus dem Fenster im dritten Stock in Wien-Meidling sprang. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital eingeliefert.

Offenbar hatte es schon öfter Angriffe durch den jungen Mann gegeben, weshalb die Mutter, als ihr Sohn gegen 15.00 Uhr bei der Gegensprechanlage in der Wienerbergstraße läutete, vorsichtshalber alle Küchenmesser versteckte. Zunächst verlief das Treffen aber friedlich, der 23-Jährige duschte und aß gemeinsam mit der Familie. Plötzlich drehte er jedoch nach einem Streit mit seinem Vater durch, suchte vergeblich nach einem Messer und stach dem 60-Jährigen ersatzweise mit einer Schere in den Unterarm.

Als Bruder und Onkel dazwischen gingen, verletzte er ersteren im Gesicht und schüttete dem Onkel heißes Wasser aus dem Wasserkocher ins Gesicht. Plötzlich beendete er die Attacken, stürmte in die Küche und stürzte sich aus dem Fenster. “Dabei hat er sich alles gebrochen, was man sich nur brechen kann”, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der 23-jährige Tschetschene erlitt u.a. Frakturen des Schädels, des Beckens, eines Unterarms und Oberschenkels. Sein Zustand sei sehr ernst.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT