31-Jähriger wartet in Stiegenhaus in Wien-Meidling mit Pistole auf seine Ex-Frau

Diese Schreckschusspistole stellte die Polizei in Wien-Meidling sicher.
Diese Schreckschusspistole stellte die Polizei in Wien-Meidling sicher. - © LPD Wien
In Wien-Meidling saß Sonntagfrüh ein 31-Jähriger im Stiegenhaus. Neben ihm lag eine Pistole. Auf sein Verhalten angesprochen meinte der Mann, dass er auf seine Ex-Frau warte, da er seinen Sohn von ihr abholen wollte.

Gegen 7 Uhr wurden die Polizisten von Zeugen darüber informiert, dass sich ein bewaffneter Mann im Stiegenhaus eines Wohnhauses in der Tivoligasse aufhält. Nachdem ihm die Waffe abgenommen wurde, meinte der 31-Jährige auf sein Verhalten angesprochen, dass er auf seine Ex-Frau warte, da er seinen Sohn von ihr abholen wollte. Die Schreckschusspistole habe er zuvor in einem Park gefunden. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann eine einstweilige Verfügung besteht, welche er zum wiederholten Male missachtet hatte. Der 31-Jährige wurde angezeigt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT