24-Jährige in Wiener Kindergarten mit Messer bedroht und beraubt

Akt.:
In einem Kindergarten in Wien-Meidling kam es zu einem schweren Raub.
In einem Kindergarten in Wien-Meidling kam es zu einem schweren Raub. - © Pixabay.com
Am Montag kam es in einem Kindergarten in Wien-Meidling zu einem schweren Raub. Eine 24-jährige Kindergärtnerin wurde mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Bargeld genötigt.

Gegen 13.25 Uhr betrat der Täter den Wiener Kindergarten und verwickelte die 24-Jährige in ihrem Büro zunächst in ein Gespräch. Er gab vor, seine Tochter einschreiben lassen zu wollen. Diese wollte daraufhin ein entsprechendes Formular aus einem Kasten holen. Als sie sich wieder umdrehte, sah sie sich einem mäßig großen Küchenmesser gegenüber. Der Mann verlangte Bargeld. Laut Angaben des Opfers sagte der Täter, er brauche das Geld für Drogen. Der Mann ergriff mit 50 Euro die Flucht. Zehn Kinder ruhten zu dem Zeitpunkt in einem Schlafsaal.

Die Frau erlitt einen Schock, konnte jedoch die Polizei alarmieren, die im Zuge einer Sofortfahndung einen 28-jährigen Tatverdächtigen anhalten konnte. Das Opfer und eine weitere Zeugin, eine Praktikantin, erkannten den Mann als den Täter wieder. Er wurde festgenommen. Der Beschuldigte bestreitet die Tat. Er befindet sich in Haft.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Meidling
1120.VIENNA.AT