Schwer verletzter Mann aus Neusiedler See gezogen: Polizei bittet um Hinweise

Akt.:
Der 28-Jährige kann sich an nichts erinnern.
Der 28-Jährige kann sich an nichts erinnern. - © APA (Sujet)
Passanten fanden in der Nacht auf Montag einen schwer verletzten Mann im Neusiedler See. Der 28-Jährige aus Wien wies eine Schädelprellung, eine Gehirnblutung, ein Hämatom am Hinterkopf sowie eine Rissquetschwunde an der Unterlippe auf. Wer ihm diese Verletzungen zugefügt hat, ist bislang unklar. Die Polizei bittet um Hinweise.

In Neusiedl am See ist am Sonntag, den 29. April 2018 gegen 04.15 Uhr unweit vom Veranstaltungsgelände des Surf Worldcup ein Schwerverletzter in einem Wassergraben gefunden worden.

Schwerverletzter in Wassergraben in Neusiedl am See gefunden

Wie die Polizei erst am Donnerstag berichtete, hatten ein Mann und eine Frau im Vorbeigehen einen verbalen Streit zwischen zwei Männern beobachtet. Als sie ein lautes, dumpfes Geräusch hörten, drehten sie um und fanden den Schwerverletzten.

Der 28-jährige kirgisische Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien-Simmering wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er erlitt eine Schädelprellung, eine Gehirnblutung, ein Hämatom am Hinterkopf sowie eine Rissquetschwunde an der Unterlippe.

Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall

Ob die Verletzungen von dem zweiten Mann oder von einem Sturz aufgrund der Alkoholisierung stammen, war laut Landespolizeidirektion unklar. Der 28-Jährige konnte sich an den Vorfall nicht erinnern. Die Polizei ersucht um zweckdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 059 133 1130.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Simmering
1110.VIENNA.AT