Wohin am Wochenende? Freizeit-Tipps für Wien und Umgebung

Akt.:
Wien hat am Wochenende wieder einiges zu bieten.
Wien hat am Wochenende wieder einiges zu bieten. - © GRÖ-Werner Krug/APA/MA 42-Wiener Stadtgärten
Das Wochenende steht vor der Tür und noch keine Idee, was man unternehmen soll? VIENNA.at präsentiert die besten Freizeit-Tipps für ein erlebnisreiches Wochenende in der Stadt.

Vienna City Marathon:

Am Sonntag ist es wieder soweit – der Vienna City Marathon geht ein weiteres Mal über die Bühne. Dafür werden am 22. April weite Teile Wiens für die Tausenden Läufer abgesperrt. Dabei kommt es auch zu Ausfällen bei öffentlichen Verkehrsmitteln, Autofahrer sollten das 42 Kilometer lange Eventgelände des VCM insgesamt meiden. Hier findet ihr alle Infos rund um das Großevent in Wien.

Ballsaison:

Der “Ball der Wiener Sängerknaben” findet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium am Samstag, den 21. April im Wiener Kursalon Hübner statt. Im Mittelpunkt steht dieses Jahr Südafrika.

Kulinarische Schmankerl:

Von 21. bis 22. April erwartet die Gäste auf Schloss Hof ein großer Spezialitätenmarkt. Schmankerln vom Tiroler Grauvieh bis zur Leithaberger Edelkirsche, vom Südoststeirischen Woazschwein bis zu den Mühlviertler Bergkräutern und vieles mehr stehen beim GenussFest zum Verkosten bereit.

Im April planen die Wiener Einkaufsstraßen wieder einige (Gratis-)Aktionen, hier ein Überblick nach Bezirken.

Sonniges Wetter, milde Temperaturen und bei einem leckeren Eis das Leben genießen – ein Luxus, der nicht viel kostet und dennoch unbezahlbar ist. Wir haben eine umfangreiche Liste der Eissalons in Wien zusammengestellt.

Weniger Kalorien, weniger Zucker – als der Hype rund um Frozen Yogurt von den USA auch nach Europa überschwappte, freute man sich über die “gesunde” Ei-Alternative. Mittlerweile haben sich auch einige “Frozen Yogurt”-Salons in Wien etabliert, wir haben die besten für euch im Überblick.

Vor allem am Wochenende bietet sich ein entspannter Brunch mit der Familie oder Freunden an. Von traditionell bis exotisch, Wien hat diesbezüglich einiges zu bieten. Wir wissen, wo es das beste Frühstück der Stadt gibt, denn wir haben uns durch Wiens Brunch-Angebot getestet. Auch in der Brunch-Map findet ihr alle Lokale, die bereits getestet wurden.

Für Musik-Fans:

Das Wienerlied ist seit etwa 150 Jahren in aller Munde. Zum 19. Mal gibt es dazu ein Festival: “wean hean”. Von 21. April bis 21. Mai wird an verschiedenen Orten bei insgesamt elf Konzerten geschrammelt.

Für Cineasten:

Das Jüdische Filmfestival Wien nimmt sich 2018 die Staatsgründung Israels vor 70 Jahren und die Österreichische Republikgründung vor 100 Jahren zum Anlass, mit gleich zwei Festivalabschnitten diese Jubiläen gebührten zu beleuchten.

Wir haben außerdem immer die Kino-Starts der aktuellen Woche im Überblick.

Für Sportliche:

Es ist allemal eine Erfahrung, am Samstag, 21. April 2018, am VCM-Wochenende bei den Nachwuchsläufen mitzumachen. Dann finden nämlich der SanLucar Kinderlauf und der #GETMOVIN Jugendlauf statt.

Im Frühling gilt: raus aus dem Haus und rein in die Laufschuhe. Ob für den perfekten Beach-Body, nächsten (Halb-)Marathon oder einfach nur, um von der Couch loszukommen. Wir haben die besten Laufrouten in Wien zusammengesucht.

An weniger schönen Tagen bieten außerdem die Wiener Hallenbäder mit warmen Schwimmbecken, Sauna und Sonnenbad Möglichkeiten, sich aufzuwärmen. Wir haben alle Hallenbäder Wiens mit Öffnungszeiten und Sonderleistungen aufgelistet.

Kultur-Tipps:

Im Wien Museum widmet man sich der Kulturgeschichte von Frisuren und Gesichtspflege: Die Sonderschau “Mit Haut und Haar” zeigt, dass der Körper keineswegs nur Natur, sondern stets auch ein Kulturprodukt ist.

Die neue Ausstellung “Out of the Box” setzt im Weltmuseum Wien bewegte Lebenswelten mit Museumsobjekten in Dialog. Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Geschichten kommentieren Objekte des Museums aus ihrer Perspektive.

Die Schau “Shape of Time” im Kunsthistorischen Museum zeigt über 200 Jahre Kunstgeschichte. Die Auswahl der Werke sei dabei größtenteils aus der Sammlung des KHM heraus entstanden, und nicht umgekehrt, so Kurator Jasper Sharp.

Seit Anfang März ist die neu konzipierte Schausammlung im Oberen Belvedere für Besucher zugänglich. In der Sammlung werden Werke aus 700 Jahren österreichischer Kunstgeschichte gezeigt.

Das Österreichisches Museum für angewandte Kunst in Wien hat den 100. Todestag von Gustav Klimt (1862–1918) als Anlass für ein Virtual-Reality-Experiment hergenommen. In “Klimt’s Magic Garden” kann man sich auf eine ganz besondere interaktive Reise begeben.

Anlässlich des Klimt-Jubiläumsjahres wurde im Kunsthistorischen Museum Wien erneut die Klimt-Brücke in der Eingangshalle installiert. Wie schon im Jahr 2012 können Besucher dadurch 13 Gemälde, die der Jugendstilmaler 1890/91 für den Bau anfertigte, vorrübergehend Aug in Aug betrachten.

Vintage-Tipps:

Das Bezirksmuseum Leopoldstadt zeigt bis Ende Juni eine Sonderausstellung zum “Anschluss” im März 1938. Bilder, Plakate, Dokumente und Schriften erinnern an einstige Gräueltaten der Nationalsozialisten an den Einwohnern des zweiten Wiener Gemeindebezirks.

Zum 100. Todestag des bedeutenden Architekten Otto Wagner ist eine umfassende Ausstellung im Wien Museum zu sehen. Zum ersten Mal seit 50 Jahren wird mit dieser Schau sein Gesamtwerk präsentiert.

Ab 16. Februar zeigt das Bezirksmuseum Landstraße zwei neue Vintage-Ausstellungen. Bis Mitte April können die Schauen “150 Jahre Wiener Eislaufverein” und “Lustbarkeiten der Landstraße” besucht werden, der Eintritt ist frei.

“Wir wollten nur das Paradies auf Erden”: Der Titel der neuen Ausstellung „Genosse.Jude.“ im Jüdischen Museum befasst sich mit den Juden und Jüdinnen, die im Kommunismus gesellschaftliche Gleichstellung suchten. Bis 1. Mai 2018 ist die Ausstellung noch zu sehen.

Veranstaltungen für Groß und Klein:

Auch dieses Jahr kann die Wiener Kleingartenmesse in den Blumengärten Hirschstetten bei freiem Eintritt bestaunt werden. Die 14. Auflage der Messe wird am Freitag dem 20. April um 14.00 Uhr eröffnet und kann bis zum 22. April besucht werden.

Von 19. April bis 4. Mai findet zum ersten Mal das Urban Bloom Festival statt, das die Wiener Bezirke Ottakring und Hernals mit Kunst, Diskurs und Musik füllen soll. Sechs Locations werden an sechs Tagen bespielt.

Auf dem Betriebsgelände der Wiener Liliputbahn kurvt derzeit die Wasserstoff-Lok “HydroLilly” herum. Die Versuchs- und Erprobungsfahrten dienen als Demonstrator für einen emissionsfreien Antrieb im Schienenverkehr. Interessierte haben am Samstag, den 21. April, die Möglichkeit, “HydroLilly” zu besichtigen.

Auch in diesem Jahr kommen die Wiener Gärtner mit ihren Qualitätsprodukten wieder in die Bundeshauptstadt, wo sie an 59 Standorten quer durch Wien bunte und blühende Beet- und Balkonpflanzen anbieten. Mehr zu den traditionellen Blumenmärkten gibt’s hier.

Bei “Colors and Vino” geht garantiert jeder mit seinem eigenen Meisterwerk stolz nach Hause. Auch Neulinge auf dem Gebiet der Malerei werden unterstützt und motiviert, Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wer also auf der Suche nach der etwas anderen Freizeitgestaltung ist, sollte beim nächsten “Colors and Vino”-Event vorbeischauen.

Ihr möchtet etwas erleben und gleichzeitig Geld sparen? In Wien gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die kostenlos besucht werden können. Wir haben für euch die besten Events im April zusammengetragen.

Wien ist anders – und das in so vieler Hinsicht. Auch bei den Museen hat die Stadt eine große Auswahl an Ungewöhnlichem und Ausgefallenem zu bieten. Wir haben uns auf die Suche nach besonders kuriosen und einzigartigen Sammlungen bzw. Ausstellungen gemacht – und sind fündig geworden.

Nicht nur in Wien – in ganz Österreich finden sich abseits der großen Sammlungen und Ausstellungen auch zahlreiche außergewöhnliche Museen, die definitiv einen Besuch wert sind. Wir haben eine Auswahl besonders kurioser Exemplare nach Bundesländern zusammengestellt.

Wien strotzt nur so vor Museen, eine gewaltige Bandbreite an Dauer- und Sonderausstellungen wird kulturbegeisterten Besuchern dabei geboten. Sehr praktisch und zugleich zuvorkommen: Bei einer Vielzahl der Museen ist unter gewissen Voraussetzungen ein freier Eintritt möglich. Hier eine ausführliche Übersicht über das Angebot.

In der Sauna schwitzen, im Thermalwasser schwimmen, im Liegestuhl relaxen: Gerade in der kalten Jahreszeit sind Urlaube in der und Ausflüge in die Therme sehr beliebt. Auch wenn es in Wien selbst nur eine Therme gibt, gibt es im näheren Umfeld zahlreiche Thermen, die zum Teil auch ohne Auto erreichbar sind. Wir haben einen Überblick.

Auf dem Gelände der METAStadt im 22. Wiener Gemeindebezirk findet jeden Sonntag von 07.00 bis 14.00 Uhr der METAMarkt Antik- & Flohmarkt statt. Auf weitläufigen Außenflächen und in den alten Fabrikhallen kann hier nach Herzenslust gestöbert, gesammelt und gefeilscht werden.

(Letztes Update: 20.04.18; Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT