Wiener nach Diebstahl in NÖ ausgeforscht: Marihuana-Plantage in Wohnung

Akt.:
In der Wohnung des 38-jährigen Wieners wurde eine Marihuana-Plantage entdeckt.
In der Wohnung des 38-jährigen Wieners wurde eine Marihuana-Plantage entdeckt. - © LPD NÖ
Im niederösterreichischen Biedermannsdorf im Bezirk Mödling wurde am 3. Dezember eine Geldbörse gestohlen. Als in Wien-Favoriten noch am selben Tag ein vierstelliger Bargeldbetrag mit der entwendeten Bankomatkarte behoben wurde, gelang es der Polizei einen 38-jährigen Wiener auszuforschen, der für die Tat verantwortlich sein soll. In seiner Wohnung wurde eine Suchtgiftplantage sichergestellt.

Aus einem versperrten Spind in einem Umkleideraum einer Freizeitanlage wurde laut Polizei NÖ eine Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag, unbaren Zahlungsmitteln und Dokumenten gestohlen. Nachdem an einem Bankomaten in Wien-Favoriten der vierstellige Bargeldbetrag behoben wurde, gelang es der Polizei nach intensiver Fahndung den Mann auszuforschen. Als die Polizisten den 38-jährigen Wiener am Dienstag in seiner Favoritner Wohnung antrafen, wurde zudem eine Marihuana-Plantage sichergestellt.

Der Mann zeigt sich umfassend geständig. Er wird wegen des Verdachts auf Diebstahl durch Einbruch, Urkundenunterdrückung, Entfremdung unbarer Zahlungsmittel, Betrügerischen Datenverarbeitungsmissbrauch und nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Die Staatsanwaltschaft verfügte eine Anzeige auf freiem Fuß.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT