Wien-Favoriten: 17-Jähriger wollte Polizisten mit Moped überfahren

Akt.:
Der Moped-Lenker leitete Widerstand und fuhr über den Fuß eines Polizisten.
Der Moped-Lenker leitete Widerstand und fuhr über den Fuß eines Polizisten. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Fast mit dem Moped überfahren wurde am Samstag ein Polizist in Wien-Favoriten. Bei der Kontrolle des 17-jährigen Lenkers versuchte dieser zu flüchten und fuhr direkt auf die Beamten zu.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden am 10. Februar 2018 um 11.45 Uhr auf einen Mopedlenker aufmerksam, der ohne Kennzeichen im Bereich der Hansson Siedlung unterwegs war. Einer versuchten Fahrzeuganhaltung entzog sich der Mann und flüchtete mit seinem Fahrzeug Richtung Langsulzgasse.

Mopedlenker versuchte zu fliehen

Im Zuge dieser Fahrt setzte er eine Vielzahl an Verwaltungsdelikten (Überhöhte Geschwindigkeit, befahren einer Einbahn gegen die Fahrtrichtung, befahren von Gehwegen). Dort versuchten Polizisten abermals mittels deutlichen Handzeichen den 17-Jährigen anzuhalten. Der Mopedlenker fuhr direkt auf die Einsatzkräfte zu. Ein Beamter musste zu Seite springen, um nicht frontal vom Fahrzeug angefahren zu werden.

17-Jähriger von fahrendem Moped gerissen

Sein rechter Fuß wurde noch überrollt, zeitgleich konnte er aber den Lenker an der Jacke ergreifen und vom Moped ziehen. Weder der 17-Jährige, noch der Polizist wurden bei dem Vorfall verletzt. Der festgenommene Mann, der sich das Moped seines Großvaters ausgeborgt hatte, wird wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, versuchter schwerer Körperverletzung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit zur Anzeige gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT