Widersacher in Wien-Döbling niedergestochen: 37-Jähriger festgenommen

1Kommentar
Der 37-Jährige wurde festgenommen
Der 37-Jährige wurde festgenommen - © APA (Sujet)
Eine Bluttat, die sich in Wien-Döbling am Donnerstagabend ereignete, wird von der Wiener Polizei nun als Mordversuch behandelt. Ein 37-Jähriger hatte auf den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Freundin mit einem Messer eingestochen und ist inzwischen festgenommen worden.

Nach einer Eifersuchtstat in Wien-Döbling klickten für den mutmaßlichen Täter nun in Favoriten die Handschellen. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst stellten Ermittler den 37-Jährigen am Freitagabend.

Eifersuchtstat in Wien-Döbling: Neuer Freund der Ex niedergestochen

Der Mann aus Syrien soll in der Nähe der Wohnung seiner Ex-Freundin in der Heiligenstädter Straße dem ebenfalls aus Syrien stammenden Paar aufgelauert haben. Als der 37-Jährige auf die beiden traf, verlangte er von der 24-Jährigen, zu ihm zurückzukommen, da er sie andernfalls umbringen werde. Als sich der neue Freund, ebenfalls ein 37-jähriger, schützend vor die junge Frau stellte, zog deren Ex-Partner ein Messer und stach zu. Er fügte dem 37-Jährigen mehrere Stichverletzungen am Oberarm und an den Beinen zu und rannte davon.

Polizei spricht von Mordversuch: Ermittlungen

Allerdings gingen die Ermittler am Samstag mittlerweile von einem Mordversuch aus. Laut Polizeisprecher Daniel Fürst ergaben weitere Ermittlungen, dass der Täter auf den Brustkorb seines Kontrahenten gezielt habe. Nur weil sich dieser im Auto noch weggedreht habe, habe es keine wesentlich schlimmeren Verletzungen gegeben.

Die Ermittler lokalisierten den Verdächtigen jedenfalls gegen 21.15 Uhr in der Quellenstraße und nahmen ihn fest. Der 37-Jährige leugnete die Tat und wurde in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

>>Bluttat in Wien-Döbling: 37-jähriger sticht auf neuen Freund der Ex-Frau ein

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Favoriten
1100.VIENNA.AT