Ungebetener Gast belästigt Wiener Hochzeitsgesellschaft

1Kommentar
Der ungebetene Gast randalierte und belästigte Hochzeitsgäste. / Symbolfoto
Der ungebetene Gast randalierte und belästigte Hochzeitsgäste. / Symbolfoto - © APA/HELMUT FOHRINGER
Am 15. April 2018 gegen 20:15 Uhr wurde ein ungebetener Gast, nachdem er andere Gäste belästigt hatte, von einer Hochzeitsgesellschaft in Wien-Favoriten, ausgeschlossen.

Der Mann dürfte sich darüber geärgert haben und beschädigte in der Triester Straße ein Fahrzeug. Ein 27-jähriger Hochzeitsgast der diesen Vorfall mitbekommen hatte, sprach den Mann auf dessen Verhalten an und wurde daraufhin von diesem attackiert. Diese Attacke und die Sachbeschädigung bemerkte wiederum der Chef des dortigen Lokals und würgte daraufhin den ungebetenen Gast.

Identität immer noch ungeklärt

Als die Beamten in der Triester Straße eintrafen, mussten sie gegen den 44-jährigen Lokalbetreiber einen Pfefferspray einsetzen, da dieser, nachdem er von seinem Kontrahenten abgelassen hatte, drohend in Richtung der Polizisten ging. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsklärung hatte der ungebetene Gast, dessen Identität bis dato ungeklärt ist, die Beamten mehrmals mit dem Umbringen bedroht. Die Polizisten nahmen den Mann fest. Der Lokalbetreiber wurde angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel


1100.VIENNA.AT