ÖBB: Bäume im Hauptbahnhof in Wien gepflanzt

Es grünt am Wiener Hauptbahnhof
Es grünt am Wiener Hauptbahnhof - © APA
Am Donnerstag wurden von der ÖBB mehrere ausgewachsene Bäume im Gebäude des Wiener Hauptbahnhofs gepflanzt. Sie sollen für bessere Luft sorgen.

Die sechs Meter großen Pflanzen der Gattung Ficus Allii wurden im Untergeschoß aufgestellt und reichen bis ins Erdgeschoß. “Die Bäume sollen für noch mehr Wohlbefinden der Reisenden und Geschäftskunden, für eine angenehme Atmosphäre und für saubere Luft sorgen”, sagte ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger.

Wien: Bäume im Hauptbahnhof gepflanzt

Ficus Allii gehört zur Gattung der Oleanderfeige und ist in tropischen Regenwäldern beheimatet. Die Bäume werden normalerweise zwischen zwei und fünf Meter hoch und wachsen eher langsam. Ficus-Pflanzen gelten als besonders luftreinigend. Im Gegensatz zu der in Wohnungen und Büros weitverbreiteten Birkenfeige (Ficus benjamina) hat die Art, die nun den Hauptbahnhof schmückt, längere und schmälere Blätter.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT