Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Electronic Sports Festival feiert im Wiener Hallmann Dome Premiere

Im Hallmann Dome in Wien-Favoriten findet das 1. Electronic Sports Festival statt.
Im Hallmann Dome in Wien-Favoriten findet das 1. Electronic Sports Festival statt. ©Electronic Sports Festival
Am 24. und 25. März 2018 findet erstmals das Electronic Sports Festival in Wien statt, zu dem die Veranstalter über 4.000 Gamer und Interessierte erwarten. Location und weitere Details sind bereits fixiert, alle Infos dazu hier.
Impressionen vom ESF

Nach der ersten Präsentation im November 2017 geben DIAMIR Holding und DocLX Holding, Österreichs größte Eventagentur, als Veranstalter nun weitere Details zum Electronic Sports Festival (ESF) bekannt, das heuer erstmalig in Wien stattfinden wird.

Mit dem 24. und 25. März 2018 wurde ein neuer Termin gefunden und mit dem Hallmann Dome in Wien-Favoriten steht nun die Location für die Eventpremiere fest.

Electronic Sports Festival erstmals in Wien

Auf der größten LAN-Party des Landes matchen sich auf über 2.150 Quadratmetern über 4.000 eSports-Athleten und Fans bei zwei großen Live-Turnieren in den Spielen Counter Strike Global Offensive (CS:GO) und League of Legends. Den Siegern winken insgesamt Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro sowie zahlreiche attraktive Sachpreise bei allen Turnieren und Bewerben.

Unter anderem können die Digital-Athleten ihr Können auch in den Spielen Playerunknown’s Battlegrounds (PUBG), Rocket League und Hearthstone unter Beweis stellen. Vor Ort können auch Zuseher die Spiele live auf großen Video-Walls verfolgen und ihre Athleten anfeuern. In den nächsten Jahren erwarten die Veranstalter nach der gelungenen Premiere bereits mehr als 10.000 Teilnehmer beim ESF.

Electronic Sports sind digitaler Breitensport

“Weltweit spielen 696 Millionen eSports und bis 2020 wird der Markt auf 1,488 Milliarden aktive Spieler anwachsen. Damit sind Electronic Sports ein digitaler Breitensport, der für ein jährliches Umsatzvolumen von über fünf Milliarden Euro verantwortlich zeichnet. Das Electronic Sports Festival positioniert Wien als moderne Stadt und Digital-Hub weit über die Grenzen des Landes hinaus. Den zu erwartenden internationalen Zusehern im Live-Stream präsentiert sich die Stadt als Innovationsstandort”, sind die DIAMIR Holding-Gründer Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll überzeugt.

“Electronic Sports sind ein starker Wirtschaftsfaktor geworden: Bei Turnieren der Spiele Counter Strike Global Offensive (CS:GO) und League of Legends werden Preisgelder in Höhe von 93 Millionen US-Dollar (75,4 Millionen Euro) ausbezahlt. Kuro Salehi Takhasomi verdient als erfolgreichster Athlet jährlich 3,3 Millionen US-Dollar (2,7 Millionen Euro). Mit dem Electronic Sports Festival bringen wir einen Hype nach Österreich, der vor allem im US-amerikanischen und asiatischen aber auch im deutschen Raum schon ein Massenphänomen ist”, zeigt DocLX Holding-Gründer Alexander Knechtsberger die wirtschaftliche Dimension auf.

Das Electronic Sports Festival ist das erste groß angelegte Event für die heimische Community, bei dem Teamgeist, Spaß, Action und Vernetzung im realen Leben im Vordergrund stehen. Künftig sollen eSports-Turniere auch im Rahmen klassischer Sportveranstaltungen wie den Asian Sport Games im Jahr 2022 ausgetragen werden. Auch mit den Olympischen Spielen in Paris (2024) laufen auf internationaler Ebene bereits intensive Gespräche.

Buntes Rahmenprogramm für eSports-Fans

Begleitend zu den beiden großen Live-Turnieren, zu denen tausende Zuseher im Stream erwartet werden, können sich eSports-Fans auch auf ein buntes Rahmenprogramm beim ESF freuen. Unter anderem können sie ihr Können in den Outfits ihrer Lieblings-Charaktere beim Cosplay-Contest unter Beweis stellen, sich bei Beat-the-Pro-Spielen mit den absoluten Profis matchen oder beim Beerpong-Turnier kühle Erfrischungen mit heißer Game-Action kombinieren.

Ein Trade-Village, bei dem die Hersteller Produktneuheiten vorstellen, sowie ein Fachkongress mit führenden Industrie-Experten runden das Programm des ersten ESF ab.

Tickets für 1. Electronic Sports Festival

Tickets für das erste Electronic Sports Festival sind ab 15,00 Euro online erhältlich. Die Frühbucherphase läuft bis zum 14. Februar 2018.

>> Weitere Informationen zur Premiere des Electronic Sports Festival in Wien

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Electronic Sports Festival feiert im Wiener Hallmann Dome Premiere
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen