Arbeitsunfall in Wien-Favoriten: 17-Jähriger geriet mit Hand in Fleischwolf

Akt.:
Der 17-Jährige verlor bei dem Arbeitsunfall mit dem Fleischwolf drei Finger.
Der 17-Jährige verlor bei dem Arbeitsunfall mit dem Fleischwolf drei Finger. - © APA (Sujet)
Ein grauenhafter Arbeitsunfall ereignete sich am Sonntag in einem Imbiss-Geschäft in Wien-Favoriten. Ein 17-Jähriger geriet mit seiner Hand in einen elektrischen Fleischwolf. Er verlor drei Finger.

Gegen 17.30 kam es in einem türkischen Backshop in der Favoritenstraße zu dem Arbeitsunfall. Der Jugendliche arbeitete an einem elektrischen Fleischwolf, als er plötzlich mit seiner Hand in das Gerät geriet. Angestellte zogen sofort den Stromstecker, versorgten den Verletzten und verständigten die Einsatzkräfte. Die Berufsrettung Wien brachte den 17-Jährigen in ein Spital. Ihm wurden drei Finger abgetrennt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT