Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

19-Jähriger nach Unfall in Wien-Floridsdorf schwer verletzt

Der 19-jährige Unfalllenker in Floridsdorf erlitt schwere Verletzungen.
Der 19-jährige Unfalllenker in Floridsdorf erlitt schwere Verletzungen. ©Berufsrettung Wien
Bei einem Verkehrsunfall in Wien-Floridsdorf wurde der 19-jährige Fahrer, der keinen Führerschein besitzt, schwer am Kopf verletzt.

Ein 19-Jähriger ohne Führerschein hat am frühen Samstagabend in Wien-Floridsdorf einen spektakulären Autounfall gebaut und sich dabei schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Der Pkw mit dem jungen Mann am Steuer überschlug sich, der 19-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer wurden aus dem Fahrzeug geschleudert.

Während der Beifahrer nach Angaben der Berufsrettung mit relativ leichten Blessuren davon kam, erlitt der Fahrer lebensbedrohliche Kopfverletzungen. Er wurde durch mehrere Teams notfallmedizinisch versorgt und für den Transport in ein Krankenhaus stabilisiert.

Der Unfall ereignete sich in der Siemensstraße, wo der Lenker nach Angaben der Polizei offenbar in einer Unterführung die Kontrolle über den Pkw verloren hat. Das Auto krachte gegen einen Lichtmast und überschlug sich. Durch herumfliegende Teile wurde ein Pkw beschädigt, der in die Gegenrichtung unterwegs war.

Fußgängerin bei Unfall in Favoriten schwer verletzt

Bei einem Unfall in Favoriten ist laut Berufsrettung am späteren Abend eine Fußgängerin schwer verletzt worden. Die 35 Jahre alte Frau wurde den Angaben zufolge im Bereich Raxstraße/Stefan-Fadinger-Platz von einem Pkw erfasst.

Sie erlitt Kopfverletzungen und Knochenbrüche.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 19-Jähriger nach Unfall in Wien-Floridsdorf schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen