160.000 Euro Schaden: Ehepaar verübte Einbruchserie im Süden Wiens

Akt.:
Das Ehepaar soll mehrere Einbrüche im Süden Wiens begangen haben.
Das Ehepaar soll mehrere Einbrüche im Süden Wiens begangen haben. - © APA/dpa/Daniel Maurer
Die zwei serbischen Tatverdächtigen konnten von der Polizei bereits Anfang Februar festgenommen werden. Sie sollen bei mehreren Einbrüchen im Süden von Wien einen Schaden von rund 160.000 Euro angerichtet haben.

Sie sollen 13 Mal in Favoriten und zwei Mal in Bezirken über der Donau zugeschlagen haben. Die beiden, die bei ihren Besuchen in Meidling wohnten, verursachten einen Schaden von 160.000 Euro. Die Serben erbeuteten hauptsächlich Schmuck, Uhren, Parfum und Bargeld. Am 6. Februar klickten in der Oswaldgasse nahe ihrer Wohnung die Handschellen.

Auch Munition bei Durchsuchung gefunden

Als die Wohnung und das Auto des Paares untersucht wurde, fanden die Ermittler neben dem Diebesgut auch ein Brecheisen und Munition Kaliber neun Millimeter. Eine dazu passende Waffe wurde keine gefunden. Der Serbe gab laut Polizeisprecher Daniel Fürst an, die Patronen für einen Freund aufbewahrt zu haben.

Die Tatverdächtigen wurden festgenommen. Sie zeigten sich in einer ersten Einvernahme teilweise geständig.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Favoriten
1100.VIENNA.AT