Wien-Alsergrund: Betrüger hob 8.000 Euro von Firmenkonto ab

Die Polizei fahndet nach diesem Verdächtigen.
Die Polizei fahndet nach diesem Verdächtigen. - © LPD Wien
Die Wiener Polizei fahndet nach einem Betrüger, der sich als Firmeninhaber ausgab und in betrügerischer Manier Geld vom Konto eines Unternehmens abhob.

Ein bislang unbekannter Mann tätigte am 23. August, gegen 9:30 Uhr, in einer Bankfiliale in Wien-Alsergrund eine Bargeldbehebung von einem Firmenkonto in Höhe von 8.000 Euro. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sich der Mann durch Vortäuschen falscher Tatsachen als Firmeninhaber beziehungsweise als kontoverfügungsberechtigte Person ausgab.

Die Wiener Polizei fahndet nun per Foto nach dem Verdächtigen. Sachdienliche Hinweise werden – auch vertraulich – an den Kriminaldienst der Polizeiinspektion Boltzmanngasse, unter der Telefonnummer 01-31310-22411, erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Alsergrund
1090.VIENNA.AT