WEGA-Einsatz nach Messerstich in Wiener Gürtel-Lokal

Akt.:
1Kommentar
Nach einem Bauchstich bei einem Gürtel-Lokal kamen Einsatzkräfte der WEGA zum Zug
Nach einem Bauchstich bei einem Gürtel-Lokal kamen Einsatzkräfte der WEGA zum Zug - © APA (Sujet)
In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es in einem McDonald’s-Fast-Food-Lokal am Wiener Gürtel zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern im Alter von 33 und 35 Jahren, die mit einem Messerstich in den Bauch des jüngeren Kontrahenten endete.

Nach der erfolgten Tat ergriff der 35-jährige Beschuldigte die Flucht. Verfolgt wurde der 35 Jahre alte Jamaikaner neben dem Opfer der Messerattacke zudem noch von der Polizei, die beiden Personen auf der Alser Straße stoppen konnten.

Bauchstich nach Streit: 35-Jähriger am Alsergrund verhaftet

Der Tatverdächtige wurde verhaftet, Einsatzkräfte der WEGA-Medic versorgten die Stichwunde des Opfers. Der 33-Jährige aus Gambia wurde mit nicht lebengefährlichen Verletzungen in ein Spital transportiert, der Grund für den Streit ist derzeit noch nicht bekannt. Die Tatwaffe konnte bislang nicht gefunden werden.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Alsergrund
1090.VIENNA.AT