Radfahrerin bei Unfall in Wien-Alsergrund getötet

Akt.:
1Kommentar
Für die Radfahrerin kam jede Hilfe zu spät.
Für die Radfahrerin kam jede Hilfe zu spät. - © VIENNA.at/David Mayr
Nach einer Kollision mit einem Pkw kam für eine 55-jährige Radfahrerin jede Hilfe zu spät

Zu einem folgenschweren Unfall kam es Freitagabend im Kreuzungsbereich D’Orsaygasse/Seegasse in Wien-Alsergrund. Um 19:30 Uhr kollidierten dort ein Pkw und ein Fahrrad.

Die 55-jährige Radfahrerin verstarb trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen noch an der Unfallstelle.

Die Autolenkerin, eine 71 Jahre alte Frau, war laut Polizeiangaben nicht alkoholisiert. Sie wurde wegen fahrlässiger Tötung angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Alsergrund
1090.VIENNA.AT