Eine Mischung aus “Geschichte und Geschichterl’n”: Führung in der Votivkirche

Am 26. August findet eine Führung in der Votivkirche statt.
Am 26. August findet eine Führung in der Votivkirche statt. - © APA (Sujet)
Am Samstag lädt der Verein “Rhythmus und Kultur” zu einer Führung durch die Votivkirche. Die Teilnehmer erfahren dabei Wissenwertes über das “Kosmopolitische Gotteshaus”.

Einmal mehr lädt der Verein “Rhythmus und Kultur” zu einer Führung durch die Votivkirche mit der Volksbildnerin, Bezirkshistorikerin und Museumsleiterin Petra Leban ein. Bei dem Rundgang durch das Gotteshaus am Samstag, den 26. August, zeigt die Kennerin den Teilnehmern etliche Besonderheiten, vom “Antwerpener Passionsaltar” bis zur Tumba des Feldherrn Niklas von Salm.

Petra Leban führt durch die Votivkirche

Die Besichtigung dauert rund 1,5 Stunden, die Besucher erwartet dabei eine Mischung aus “Geschichte und Geschichterl’n”. Petra Leban erzählt unter anderem über den Grund für die Bezeichnung der Votivkirche als “Kosmopolitisches Gotteshaus” und auch für individuelle Fragen hat die Expertin stets ein offenes Ohr.

Im Rahmen dieser Tour kann man “die Spiritualität im Kirchenraum erleben”. Auch über die Verbindung eines alten Spottliedes mit der Kirche am Alsergrund möchte die ehrenamtliche Leiterin des Bezirksmuseums Simmering dem Publikum berichten.

Infos zur Führung:
Die Exkursion beginnt um 11.00 Uhr beim Haupteingang der Kirche (Rooseveltplatz 8, 1090 Wien). Die Teilnahme kostet € 9,00 und berechtigt zum kostenlosen Eintritt in das Kirchenmuseum. Anmeldungen werden unter der Nummer 0676/81 18 25 411 entgegen genommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Alsergrund
1090.VIENNA.AT