17-Jähriger ohne Führerschein baute Unfall am Gürtel in Wien-Alsergrund

Akt.:
Ein 17-Jähriger ohne Führerschein raste am Wiener Gürtel der Polizei davon
Ein 17-Jähriger ohne Führerschein raste am Wiener Gürtel der Polizei davon - © APA (Sujet)
Ein 17-jähriger Bursche hat in der Nacht auf Samstag auf der Flucht vor der Polizei am Wiener Gürtel einen Unfall gebaut. Es war zu einer Verfolgungsjagd mit einem Streifenwagen gekommen.

Laut Polizeisprecher Daniel Fürst entdeckten Beamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt zwei Autos, die mit überhöhter Geschwindigkeit am Währinger Gürtel unterwegs waren. Mit Folgetonhorn und Blaulicht nahmen sie die Verfolgung auf.

17-Jähriger raste der Wiener Polizei davon

Der Lenker eines der Pkw gab daraufhin gegen 2.15 Uhr noch einmal Gas und raste in Richtung Spittelau davon. Mehrere rote Ampeln interessierten ihn nicht. Vor der Kreuzung Währinger Gürtel/Nußdorfer Straße verlor er dann aber die Kontrolle über den Wagen und kollidierte mit einem Geländer einer Straßenbahnhaltestelle. Zwei Passanten bei der Haltestelle konnten sich gerade noch in Sicherheit bringen. Sie blieben ebenso unverletzt wie der 17-Jährige und drei weitere Pkw-Insassen.

Die Polizei stellte fest, dass der 17-Jährige keine gültige Lenkberechtigung hat. Er wurde wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen angezeigt. Im Auto stellten die Beamten außerdem eine Schreckschusspistole sicher.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Alsergrund
1090.VIENNA.AT