O-Töne 2017: Literaturfestival im MQ heuer mit zahlreichen Buchpremieren

Paulus Hochgatterer und Eva Menasse lesen heuer bei den O-Tönen im MQ
Paulus Hochgatterer und Eva Menasse lesen heuer bei den O-Tönen im MQ - © APA/dpa
Wien steht wieder einmal ein hochkarätiger Literatursommer bevor – dank der heurige Ausgabe des Festivals O-Töne im Wiener Museumsquartier. Ab 6. Juli 2017 stellen an acht Abenden heimische Autoren wie Olga Flor, Paulus Hochgatterer oder Doron Rabinovici ihre neuen Bücher vor.

Auch die im Vorjahr etablierte und von Literaturexpertin Daniela Strigl kuratierte Debüt-Reihe wird beibehalten. Den Auftakt macht Eva Menasse am 6. Juli mit ihrem aktuellen Buch “Tiere für Fortgeschrittene”, vor ihr liest Birgit Birnbacher aus ihrem Debüt “Wir ohne Wal”.

Musikalischer Auftakt zu den O-Tönen

Musikalisch bestreitet die Wiener Singer-Songwriterin Violetta Parisini den Abend mit neuem Songmaterial. In den kommenden Wochen folgen unter anderen Anna Kim mit ihrem Roman “Die große Heimkehr” (13.7.) und Franzobel mit “Das Floß der Medusa” (20.7.).

In weiterer Folge stehen Buchpremieren und Vorab-Lesungen aus dem Herbstprogramm auf dem Plan: Bachmannpreis-Teilnehmerin Karin Peschka etwa liest aus dem Roman “Autolyse Wien” (27.7.), der im August im Otto Müller Verlag erscheint, zum Festivalabschluss präsentiert Florjan Lipus am 24. August sein neues Buch “Seelenruhig”.

Das Programm in der Übersicht

Datum O-Töne Debüts                  Lesung                         
6.7.  Birgit Birnbacher "Wir ohne    Eva Menasse "Tiere für         
      Wal" (Jung und Jung)           Fortgeschrittene" (Kiepenheuer 
                                     und Witsch)                    
13.7. Mascha Dabić                   Anna Kim "Die große Heimkehr"  
      "Reibungsverluste" (edition    (Suhrkamp)                     
      atelier)                                                      
20.7. Christopher Just "Der          Franzobel "Das Floß der Medusa"
      Moddetektiv" (Milena)          (Zsolnay)                      
27.7. Rosemarie Poiarkov "Aussichten Karin Peschka "Autolyse Wien"  
      sind überschätzt" (Residenz)   (Otto Müller)                  
3.8.  Irene Diwiak "Liebwies"        Olga Flor "Klartraum" (Jung und
      (Deuticke)                     Jung)                          
10.8. Jakob Pretterhofer "Tagwache"  Paulus Hochgatterer "Der Tag,  
      (Luftschacht)                  an dem mein Großvater ein Held 
                                     war" (Deuticke)                
17.8. Ingrid Kaltenegger "Das Glück  Doron Rabinovici "Die          
      ist ein Vogerl" (Hoffmann und  Außerirdischen" (Suhrkamp)     
      Campe)                                                        
24.8. Laura Freudenthaler "Die       Florjan Lipus"Seelenruhig"     
      Königin schweigt"              (Jung und Jung)                

Mehr zu den O-Tönen lesen Sie hier oder auf der Facebook-Seite zum Event.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Neubau
1070.VIENNA.AT