Versuchter Raub in Wien-Mariahilf: Mann schlug Opfer ins Gesicht

Akt.:
1Kommentar
Die Polizei Altach bittet um Hinweise.
Die Polizei Altach bittet um Hinweise. - © APA/Barbara Gindl
Am Sonntagmorgen kam es auf der Wiener Mariahilfer Straße zu einem versuchten Raub. Das Opfer konnte sich nach einer Rangelei sein Handy jedoch wiederholen.

Am Sonntag, 25. März, kam es gegen 08.50 Uhr ist es im Bereich der Mariahilfer Straße zu einem Raub. Der Beschuldigte versetzte seinem 55-jährigen Opfer zwei Schläge ins Gesicht und versuchte dessen Handy zu rauben. Im Zuge einer Rangelei konnte das Opfer sein Handy wiedererlangen.

Polizei kam zufällig vorbei

Der Beschuldigte flüchtete und der 55-Jährige konnte einen zufällig vorbeikommenden Funkwagen anhalten und verständigen. Eine Fahndung wurde umgehend eingeleitet. Erst später stellte sich heraus, dass der 17-jährige Slowake wohl bereits wenige Stunden zuvor in Wien-Favoriten ein Handy raubte. Wie sich herausstellte, setzte er seinen Raubzug weiter fort.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Mariahilf
1060.VIENNA.AT