Niederländischer Einzelhändler HEMA zieht ins Ex-“Slama-Haus” auf der Wiener Mahü

Der niederländische Einzelhandelskonzern HEMA wird in das ehemalige "Slama-Haus" einziehen.
Der niederländische Einzelhandelskonzern HEMA wird in das ehemalige "Slama-Haus" einziehen. - © APA (Sujet)
Der niederländische Einzelhandelskonzern HEMA eröffnet im Frühjahr 2018 seine ersten Filialen in Österreich. Das Unternehmen wird ein 911 Quadratmeter großen Geschäftslokal im ehemaligen “Slama-Haus” in der Wiener Mariahilfer Straße anmieten, teilte EHL-Immobilien am Montag mit.

Insgesamt plane HEMA in Österreich in den kommenden Jahren ein flächendeckendes Netz an Filialen zu eröffnen, wobei der Fokus zunächst auf Wien gelegt werden soll, hieß es. Der Konzern betreibt Kaufhäuser, in denen laut Aussendung ausschließlich Eigenmarken angeboten werden.

In dem Haus auf der Mariahilfer Straße, das der Wiener Ärztekammer gehört, befand sich lange Zeit der Tischkultur-Händler Slama. Nach dessen Auszug wurde das Objekt renoviert – und ist nun wieder vollständig vermietet, wie betont wurde. Zu den weiteren Mietern gehört unter anderem der Sportartikelkonzern Nike, der vergangene Woche dort einen Flagship-Store eröffnete, wobei es zu einer Massenpanik kam.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Mariahilf
1060.VIENNA.AT