Wohin am Wochenende? Freizeit-Tipps für Wien und Umgebung

Akt.:
Am Wochenende ist wieder einiges los in und um Wien.
Am Wochenende ist wieder einiges los in und um Wien. - © Jana Sabo/veganmania.at/HOCH4 Erlebniswelt Leopoldsberg Betriebs GmbH
Das Wochenende steht vor der Tür und noch keine Idee, was man unternehmen soll? VIENNA.at präsentiert die besten Freizeit-Tipps für ein erlebnisreiches Wochenende in der Stadt.

Kulinarische Schmankerln:

Bereits zum 8. Mal findet am 27. Mai das Gulaschfestival statt – diesmal im Wiener Donaupark. Bei diesem Event dreht sich alles um das berühmte Gulasch.

Beim ersten Servus-Heumilch-Picknick, das ebenfalls am Samstag im Augarten stattfindet, steht der Genuss im Vordergrund. Neben zwei Varianten an Picknickkörben – dem Heumilch-Genuss-Korb (vegetarisch) und dem Berger-Schinken-Gusto-Korb – wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten.

Joya, die heimische Marke für pflanzliche Milchprodukte, präsentiert sich ab sofort in einem eigenen Pop-Up-Store – mit Gratis-Kostproben, Workshops und vielem mehr. Aber nur für kurze Zeit.

Wien wird wieder Vegan-Hauptstadt Europas: Von 24. bis 27. Mai 2017 findet am Platz vor dem MQ in Wien die Veganmania statt. Gute Laune, Musik, Foodtrucks, veganer Döner, Bio-Bier, ei- und milchfreie Torten und Muffins, kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und sogar ein Familienprogramm für die kleinen Gäste wartet.

Für Mittelalterfans:

Alle Jahre wieder stellen sich Ritter, Spielleute, Hexen, Gaukler, Erzähler und manch andere Akteure in Favoriten im Böhmischen Prater ein und machen dort mit dem Publikum eine kurzweilige Reise in die Vergangenheit. Alle Infos zum Programm des Mittelalterfests finden Sie hier.

Für Sportliche:

Im Dunkeln ist nicht nur gut Munkeln, sondern auch gut Klettern, denn wenn es Nacht wird, hat der Waldseilpark am Hausberg der Wiener einen ganz besonderen Reiz. Ab Freitag kann auch heuer wieder jedes Wochenende bis in die Nachtstunden im größten Lampiongarten Wiens geklettert werden.

Für Musikbegeisterte:

Das jährliche Donaukanaltreiben ist als Festival für Musik, Kunst und Kultur fixer Bestandteil der Wiener Event-Szene und bietet auch zum 11. Geburtstag einen bunten Programm-Mix für Jung und Alt – heuer sogar über vier Tage.

Die neue Musikschiene “Hyperreality” bringt vier Nächte lang Sounds der Clubkultur ins Schloss Neugebäude in Wien-Simmering. Und das Line-up verspricht eklektische Klänge abseits der üblichen Beatbastlerei.

Billy Joe Armstrong, Bassist Mike Dirnt und Schlagzeuger Tré Cool sind bekannt für ihren lauten, schweißtreibenden Bühnenshows. Das kommt Open Air besonders gut: Wie sich die aktuelle Green Day-Album- Trilogie “Uno!”, “Dos!” und “Tré!” live anhört, kann man am 29. Mai in der Wiener Krieau live hören.

Kultur-Tipps:

Vieles neu bei den Wiener Festwochen: Tomas Zierhofer-Kin setzt für seine erste Ausgabe als Intendant des renommierten Festivals auf Performatives, Sub- und Clubkulturen sowie eine räumliche Öffnung. Was das Programm heuer vom 12. Mai bis 18. Juni zu bieten hat, lesen Sie hier.

Im Mai verwandeln sich die Wiener Märkte bereits zum neunten Mal in die allseits beliebten Musikmärkte. An Freitagen und Samstagen werden die Märkte von den Veranstaltern von “Basis.Kultur.Wien” zu Konzertbühnen umfunktioniert, diesen Samstag wird am Kutschkermarkt Halt gemacht.

“Wie viel ist zu viel?” – so das Motto der heuer in Österreich erstmals stattfindenden Präventionskampagne “Dialogwoche Alkohol”. Zahlreiche Veranstaltungen im ganzen Land sollen informieren, sensibilisieren, zu Gesprächen anregen und dazu motivieren, über den eigenen Alkoholkonsum nachzudenken.

Für Hobbygärtner:

Pflanzenliebhaber und Hobbygärtner aufgepasst: Vom 25. bis 28. Mai finden die Frühlingsgartentage auf Schloss Hof statt. Aussteller mit einem vielfältigen Angebot, Tipps von Gartenprofis und die Pflanzentauschbörse bieten alles, was das Gärtnerherz begehrt. Wir haben alle Infos dazu.

Vintage-Tipps:

Weshalb besitzt Wien kein Printemps, Harrods oder Rinascente? Da die Kaufhausdynastien stark jüdisch geprägt waren, wurden diese von den Nazis in der Schoah eliminiert, galt das Klischee des “Warenhaus-Juden” doch als ein Feindbild. Das Jüdische Museum Wien widmet dieser Epoche nun unter dem provokanten Titel “Kauft bei Juden!” eine eigene Ausstellung.

Die neue Panzerhalle am Gelände des Arsenals in Wien wurde diese Woche eröffnet. Besucher des Heeresgeschichtlichen Museums erwarten “alle Verbände der mechanisierten Truppen” des Bundesheeres. Die Objekte wurden in den vergangenen zehn Jahren in Zusammenarbeit mit den Werkstätten des Heeres restauriert und wieder fahrfähig gemacht.

Angebot für Groß und Klein:

Am Samstag ist der Campus der Universität Wien wieder Schauplatz eines bunten Festes im Zeichen des kulturellen Austauschs und Engagements für eine bessere Welt. Das Südwind Straßenfest steht dieses Jahr unter dem Motto “Vielfalt feiern”. Wir haben die Infos zum Event.

“Die ganze Welt in kleinen Steinen”: Die kleinen, viereckigen Noppensteine, besser bekannt als LEGO, haben nicht nur unsere Herzen, sondern bereits die ganze Welt erobert. Im Shopping Center Nord (SCN) gastiert bis zum 31. Mai eine faszinierende LEGO-Ausstellung.

Mit Mai startet auch 2017 wieder die Hauptsaison der “Wiener Parkbetreuung”. Rund 300 speziell geschulte Mitarbeiter sorgen bis Oktober in rund 180 Parkanlagen und Indoor-Lokalen für Unterhaltung und sportliche Action. Das Angebot ist für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren kostenlos.

(Letztes Update: 24.05.17; Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Margareten
1050.VIENNA.AT