U4-Sanierung: Weichenbau führt zu Kurzführungen an zwei Wochenenden

Akt.:
An der U4 wird weitergewerkt.
An der U4 wird weitergewerkt. - © Wiener Linien/Raimund Appel
Öffi-Nutzer, aufgepasst: Wegen des Einbaus neuer Weichen im Streckenbereich zwischen Spittelau und Roßauer Lände fährt die U4 im Frühjahr an zwei Wochenenden kurzgeführt. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtete – alle Infos hier.

Konkret geht es um die Wochenenden von 15. bis 17. April und von 29. April bis 1. Mai, an denen die U4 nur zwischen Hütteldorf und Schottenring verkehrt.

Damit die Fahrgäste der U4 weiterhin vom Schottenring Richtung Heiligenstadt kommen, fährt die Ersatzstraßenbahnlinie E4 auf der Strecke der Linie D nach Nußdorf. Auch der D-Wagen fährt während der Dauer der Bauarbeiten über den Kai und unterstützt somit die Ersatzlinie E4. Von der vorläufigen U4-Endstation Schottenring können die Fahrgäste direkt in die Ersatzlinien umsteigen.

Ersatzverkehr: Straßenbahnersatzlinie E4 und Linie D

Mit den Linien E4 und D verkehrt dann am Wochenende tagsüber alle 5 Minuten eine Straßenbahn zwischen Schottenring und Nußdorf. Die Arbeiten starten jeweils in der Nacht von Freitag auf Samstag ab etwa 00:30 Uhr. Gleichzeitig nimmt auch die Ersatzlinie E4 ihren Betrieb auf. Nachts ist die Ersatzlinie E4 wie die Nacht-U-Bahn alle 15 Minuten unterwegs.

u4-sanierungDie Wiener Linien informieren die Fahrgäste bereits einige Tage vorab mittels Durchsagen. Ebenso finden sich die Informationen in den Stationen, in der Online-Fahrplanabfrage und auf qando. In den einzelnen Haltestellen werden Wegbeschreibungen von den U4-Stationen zu den Haltestellen der Ersatzlinie E4 und der Linie D die Orientierung erleichtern.

Wiener U4-Modernisierung

Trotz der abgeschlossenen Sanierung des westlichen Streckenabschnitts im September 2016 stehen die Wiener Linien mitten in der Modernisierung der U4. Der Großteil der Arbeiten findet im laufenden Betrieb statt. Bei Umbaumaßnahmen dieser Größenordnung ist das eine der größten Herausforderungen.

Weil das nicht bei allen Arbeiten möglich ist, kommt es in den nächsten Jahren zu temporären Einschränkungen in einzelnen Streckenabschnitten bzw. Stationen. So auch in der Station Friedenbrücke, wo im Laufe des Jahres die wechselseitige Sanierung der Bahnsteige beginnt. So ist sichergestellt, dass immer ein Bahnsteig für die Fahrgäste offen ist.

Insgesamt läuft die U4-Modernisierung noch bis 2024.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Margareten
1050.VIENNA.AT