Streit über Internetnutzung eskalierte: Schwangere mit Bauchtritten attackiert

Akt.:
1Kommentar
Eine Schwangere wurde mit Tritten in den Bauch attackiert.
Eine Schwangere wurde mit Tritten in den Bauch attackiert. - © pixabay.com (Sujet)
Am Sonntag eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Wien-Margareten. Als die schwangere Freundin des 21-Jährigen dazwischen ging, trat ihr der 23-jährige Kontrahent in den Bauch.

In einer Wohnung in der Vogelgesanggasse in Wien-Margareten ist es am Sonntag, den 25. Februar 2018, zu einem Streit zwischen zwei Männern (21, 23) gekommen. Der 23-Jährige nahm ein Messer und bedrohte seinen Kontrahenten.

Attacke auf Schwangere in Wien-Margareten

Die schwangere Freundin des 21-Jährigen wollte einen Streit um die Internetnutzung in der gemeinsamen Unterkunft der Asylwerber aus Afghanistan in der Vogelgesanggasse schlichten, woraufhin sie mittels Bauchtritten vom Beschuldigten attackiert wurde. Aus diesem Grund versetzte der 21-Jährige dem Beschuldigten einen Faustschlag ins Gesicht. Die schwangere Frau wurde mit Bauchschmerzen und Rückenschmerzen, der 23-Jährige mit einer Nasenbeinfraktur und einer Jochbeinprellung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Frau befindet sich nach eigenen Angaben etwa in der Mitte ihrer Schwangerschaft, berichtete die Polizei. Laut einer Krankenhaussprecherin dürfte es dem ungeborenen Kind gut gehen, die werdende Mutter wurde nur ambulant begutachtet. Der 23-Jährige wurde festgenommen und erhielt Anzeigen wegen Körperverletzung durch die Tritte sowie wegen gefährlicher Drohung mit dem Messer. Der Freund der Schwangeren wurde ebenfalls wegen Körperverletzung angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Margareten
1050.VIENNA.AT