Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frau bei Wohnungsbrand in Wien-Margareten verletzt

Eine 27-jährige Frau wurde bei einem Wohnungsbrand in Wien-Margareten leicht verletzt.
Eine 27-jährige Frau wurde bei einem Wohnungsbrand in Wien-Margareten leicht verletzt. ©APA/Helmut Fohringer
Samstagvormittag wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnungsbrand in den 5. Wiener Gemeindebezirk gerufen.

Bei einem Wohnungsbrand in Wien-Margareten ist am Samstagvormittag eine 27 Jahre alte Frau leicht verletzt worden. Sie konnte zuvor noch selbstständig aus ihrer brennenden Wohnung flüchten, berichtete die Feuerwehr. Die Wiener Berufsrettung brachte sie mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Einsatzkräfte waren kurz nach 10:00 Uhr in die Franzensgasse gerufen worden. Aus noch unbekannter Ursache war es in der Erdgeschoßwohnung zu einem Brand gekommen. Als die Feuerwehr eintraf, stand die Wohnung bereits in Vollbrand, Flammen schlugen aus den straßenseitig gelegenen Fenstern.

Wohnungsbrand in Wien: Einsatz nach einer Stunde fertig

Weil zunächst unklar war, ob sich noch weitere Menschen in der Brandwohnung befinden, wurde sie von Atemschutztrupp durchsucht. Da die Wohnungstür offen geblieben war, war das Stiegenhaus erheblich verraucht. Auch dort suchten Atemschutztrupps nach Menschen.

Weder in der Wohnung noch im Stiegenhaus gab es verletzte oder eingeschlossene Personen. Gegen 11:00 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Zur Entrauchung des Gebäudes setzten die Einsatzkräfte einen Hochleistungslüfter ein, höhergelegenen Wohnungen wurden per Drehleiter kontrolliert.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Frau bei Wohnungsbrand in Wien-Margareten verletzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen