25-jähriger Dealer bunkerte Heroin im Wert von 40.000 Euro in Wien-Margareten

Drogen und Bargeld wurden sichergestellt
Drogen und Bargeld wurden sichergestellt - © LPD Wien
Die Wiener Polizei kam einem 25 Jahre alten Mann auf die Schliche, der in seiner Wohnung in Wien-Margareten Heroin mit einem Straßenverkaufswert von 40.000 Euro gebunkert hat. Außerdem gab er zu, in den vergangenen Monaten Suchtmittel um rund 20.000 Euro verkauft zu haben.

Der Serbe wurde am Dienstagabend festgenommen. Er sitzt in Haft, berichtete die Polizei am Freitag.

Festnahme bei U3-Station in Wien-Penzing

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten den bereits einschlägig polizeibekannten Mann am Dienstagabend dabei, wie er in der U-Bahn-Station Hütteldorfer Straße (U3) in Penzing Heroin verkaufte. Er wurde festgenommen und seine Wohnung in Margareten durchsucht. Dort fanden die Polizisten 1,3 Kilogramm reines Heroin und 700 Gramm Steckmittel, schilderte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Der Straßenverkaufswert beträgt rund 40.000 Euro.

Heroin um rund 20.000 Euro verkauft

Der Serbe gab in seiner Einvernahme an, dass er in den vergangenen drei, vier Monaten weiteres Heroin im Wert von rund 20.000 Euro verkauft hat. Allein drei Abnehmer versorgte er mit 220 Gramm, dazu kamen noch seit Mitte Februar 450 Gramm im Straßenverkauf. Mehrere “Kunden” des Mannes wurden angezeigt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Margareten
1050.VIENNA.AT