Einsturzgefahr der TU Wien: Hörsäle bleiben weiterhin gesperrt

Die betroffenen Hörsäle der TU Wien bleiben weiter gesperrt.
Die betroffenen Hörsäle der TU Wien bleiben weiter gesperrt. - © APA (Sujet)
Nachdem Bauarbeiten in einem Gebäude der Technischen Universität Wien Mittwochabend zu Einsturzgefahr geführt haben, blieben auch am Donnerstag die Hörsäle gesperrt.

Am Donnerstag wurden in der TU Wien weiterhin Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. “Die betroffenen Hörsäle sind weiter gesperrt”, sagte ein Sprecher der Baupolizei. Erst wenn die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen sind, können die Bauarbeiten weiter durchgeführt werden.

TU-Wien-Gebäude weiterhin einsturzgefährdet

Betroffen war die Rückseite eines Gebäudes Ecke Paniglgasse/Karlsgasse. Die Feuerwehr musste Abstützarbeiten durchführen. Zuvor war im Zuge der Bauarbeiten zum Fundament hinuntergegraben worden. Dabei stießen die Arbeiter auf nicht verdichtetes Erdreich.

Dringlichste Aufgabe der Feuerwehr war, so rasch wie möglich Abstützmaßnahmen im Keller des Hauses zu setzen. Einsatzkräfte brachten im direkten Gefährdungsbereich im Keller des Gebäudes Stahlstützen und Pölzhölzer an.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Wieden
1040.VIENNA.AT