Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einsturzgefahr der TU Wien: Hörsäle bleiben weiterhin gesperrt

Die betroffenen Hörsäle der TU Wien bleiben weiter gesperrt.
Die betroffenen Hörsäle der TU Wien bleiben weiter gesperrt. ©APA (Sujet)
Nachdem Bauarbeiten in einem Gebäude der Technischen Universität Wien Mittwochabend zu Einsturzgefahr geführt haben, blieben auch am Donnerstag die Hörsäle gesperrt.
TU Wien ist einsturzgefährdet

Am Donnerstag wurden in der TU Wien weiterhin Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. “Die betroffenen Hörsäle sind weiter gesperrt”, sagte ein Sprecher der Baupolizei. Erst wenn die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen sind, können die Bauarbeiten weiter durchgeführt werden.

TU-Wien-Gebäude weiterhin einsturzgefährdet

Betroffen war die Rückseite eines Gebäudes Ecke Paniglgasse/Karlsgasse. Die Feuerwehr musste Abstützarbeiten durchführen. Zuvor war im Zuge der Bauarbeiten zum Fundament hinuntergegraben worden. Dabei stießen die Arbeiter auf nicht verdichtetes Erdreich.

Dringlichste Aufgabe der Feuerwehr war, so rasch wie möglich Abstützmaßnahmen im Keller des Hauses zu setzen. Einsatzkräfte brachten im direkten Gefährdungsbereich im Keller des Gebäudes Stahlstützen und Pölzhölzer an.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Einsturzgefahr der TU Wien: Hörsäle bleiben weiterhin gesperrt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen