Zirkus-Zauber in Wien: “Cirque du Soleil” gastiert mit “Amaluna” in St. Marx

Akt.:
"Amaluna" soll auch das Publikum in Wien verzaubern
"Amaluna" soll auch das Publikum in Wien verzaubern - © Cirque du Soleil
Ab Donnerstag wird im “Grand Chapiteau” des Cirque du Soleil vor bis zu 2.600 Besuchern die neue Show “Amaluna” in Wien gegeben. Unter einer Lichtkuppel agieren einige der besten Akrobaten der Welt in opulenten Phantasiekostümen, umrahmt von mythologisch-mysteriösen Kulissen und untermalt von Originalkompositionen, die live dargeboten werden.

Motive aus Shakespeares “Der Sturm” und Mozarts “Die Zauberflöte” verschmelzen in “Amaluna” zu einem magischen Kaleidoskop. Damit feiert wieder eine der großen Zeltshows des Cirque du Soleil in Wien Premiere. Mehrere Wochen lang können sich rund 100.000 Besucher im März und April 2017 vom Zauber einer einzigartigen, in eine märchenhafte Akrobatikperformance eingebundenen Erzählung begeistern lassen.

Aufwändiger Zelt-Aufbau in Wien-St. Marx

Das auf 1.000 Stahlrohren aufgezogene weiße Zirkuszelt wurde bereits vergangene Woche von rund 60 Personen in Handarbeit aufgestellt. Insgesamt dauerte der Aufbau des Zeltes in St. Marx, auf jenem Platz, den die Artisten schon seit vielen Jahren immer wieder in Beschlag nehmen, rund acht Tage. Man kennt die Gegebenheiten und hat schon mehrmals hier Quartier bezogen. Die wetterfeste Manege soll sogar Sturm bis zu 100 km/h aushalten, selbst Schneestürme an der Location wären laut Experten kein Problem.

Eckdaten zur Cirque du Soleil-Show “Amaluna”

Die neue Show “Amaluna” gastiert von 9. März bis 17. April 2017 im weißen Grand Chapiteau in Wien-St. Marx. Dafür entstand im dritten Bezirk bei der Karl-Farkas-Gasse ein ganzes Zirkusdorf, in dessen Mittelpunkt das 4.500 Quadratmeter große und 19 Meter hohe Hauptzelt mit einem Durchmesser von 51 Metern liegt. Die vier Masten sind 25 Meter hoch, 550 Aufhänger werden zur Befestigung benötigt. Insgesamt werden zum Transport der 2.000 Tonnen Ausrüstung 65 Lastanhänger eingesetzt.

Weltpremiere feierte das Stück 2012 in Montreal, in Europa tourt “Amaluna” seit Mai 2015. Das Ensemble besteht zu 70 Prozent aus weiblichen Darstellern, die gesamte Band setzt sich aus Frauen zusammen.

Seit 1984 haben weltweit mehr als 155 Millionen Zuseher in mehr als 40 Ländern eine Show des Cirque du Soleil gesehen. 2017 tourt die Truppe mit insgesamt 17 verschiedenen Shows um die Welt; 15 Millionen Menschen werden heuer eine Vorstellung besuchen.

“Cirque du Soleil”: “Amaluna”
9. März bis 17. April 2017
Grand Chapiteau in Neu Marx,
Karl Farkas Gasse, 1030 Wien

Tickets für die Cirque du Soleil-Show “Amaluma” sind erhältlich in allen oeticket Center und Vorverkaufsstellen in ganz Österreich unter 01/96096 und auf der oeticket-Website.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Landstraße
1030.VIENNA.AT