Wien-Landstraße: “Bunkerwohnung” von Heroin-Dealer ausgeforscht

Die in der "Bunkerwohnung" sichergestellten Drogen und Bargeld.
Die in der "Bunkerwohnung" sichergestellten Drogen und Bargeld. - © LPD Wien
Bargeld und Heroin mit einem Straßenverkaufswert von 6.500 Euro wurden in der “Bunkerwohnung” eines Drogendealers in Wien-Landstraße entdeckt.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität nahmen am 24. August 2017 einen mutmaßlichen Heroin-Dealer fest, der kurz zuvor Suchtmittel an zwei Abnehmer verkauft hatte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte eine “Bunkerwohnung” in der Hohlweggasse im 3. Bezirk ausgeforscht werden, wo der Mann vor dem Verkauf das Heroin zwischenlagerte.

Sechs mutmaßliche Abnehmer wurden in der Zwischenzeit angezeigt, mehr als 2.000 Euro und rund 214 Gramm Heroin sichergestellt. Der Straßenverkaufswert beträgt rund 6.500 Euro, der 27-jährige Beschuldigte befindet sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Landstraße
1030.VIENNA.AT