“Stöckl im Park”: Anrainer protestieren gegen geplantes Brauhaus

Ein Brauhaus samt Gastgarten soll am ehemaligen Areal des Belvedere Stöckl gebaut werden.
Ein Brauhaus samt Gastgarten soll am ehemaligen Areal des Belvedere Stöckl gebaut werden. - © bilderbox.com (Sujet)
Am Areal des ehemaligen Belvedere Stöckl soll künftig ein Brauhaus samt Biergarten entstehen. Das “Stöckl im Park” soll Platz für mehr als 800 Gäste bieten. Zahlreiche Anrainer in der Prinz-Eugen-Straße protestieren nun gegen diese Pläne, da sie vor allem eine hohe Lärmbelästigung befürchten.

Der Protest gegen die Pläne für das ehemalige Belvedere Stöckl in der Prinz-Eugen-Straße reißt nicht ab: Der neue Betreiber Walter Welledits will das Areal zu einem Brauhaus samt Biergarten umbauen, in dem mehr als 800 Gäste Platz finden sollen.

Die Anrainer kämpfen gegen das geplante “Stöckl im Park” an und wollen demnächst ein Gutachten zur Lärmbelästigung vorlegen. Außerdem betonen sie, dass die Wiener Innenstadt um das UNESCO-Weltkulturerbe fürchten müsse, wenn dieser Neubau realisiert würde.

(Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Landstraße
1030.VIENNA.AT