Polizeihund stöberte mutmaßlichen Einbrecher im Wiener Donaukanal auf

Akt.:
"Argos" stellte den mutmaßlichen Einbrecher im Wiener Donaukanal
"Argos" stellte den mutmaßlichen Einbrecher im Wiener Donaukanal - © LPD Wien / APA (Sujet)
Mittwochnacht kurz vor 22 Uhr bemerkte ein Bewohner eines Wohnhauses in der Paracelsusgasse in Wien-Landstraße, wie jemand im Innenhof in Fenster hineinleuchtete. Als der Lichtsensor ausgelöst wurde, versteckte sich dieser Mann zunächst auf einem Baugerüst.

Alarmierte Polizeikräfte stellten in dem Innenhof einen Sack mit Einbruchswerkzeug – darunter Zange, Schraubenzieher und Messer – sicher, der Tatverdächtige flüchtete indes zu Fuß. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, die am Treppelweg beim Donaukanal endete.

“Argos” fand Einbrecher im Donaukanal kauernd vor

Ein Diensthundeführer führte dort mit seinem Hund “Argos” einen Stöbereinsatz im Buschwerk durch. Dabei konnte der Geflüchtete durch “Argos” im Donaukanal bis zur Brust im Wasser kauernd gestellt werden. Der 51-jährige Tatverdächtige wurde wegen versuchten Einbruchsdiebstahls festgenommen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Landstraße
1030.VIENNA.AT