Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

3.000 Besucher beim Bodyweight-Day 2018 in Wien

3.000 Besucher kamen zum Wiener Bodyweight-Day
3.000 Besucher kamen zum Wiener Bodyweight-Day ©Barzflex
Insgesamt 3.000 Besucher kamen am Wochenende zum 3. Bodyweight-Day in die MARX HALLE, um 16 Trend-Sportarten auszuprobieren, kennenzulernen und die nationalen und internationalen Stars zu sehen.

“Das Feedback der Besucher ist überwältigend. Es war ein Sporttag zum Staunen und Mitmachen. Bodyweight-Training ist ein Trend, der immer mehr Anhänger findet”, unterstreicht Florian Schachner, der vor zwei Jahren mit seinem Partner David Jandrisevits die Veranstaltung ins Leben gerufen hat. “Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist unglaublich vielfältig und abwechslungsreich und es ist für jeden etwas dabei”, so Schachner.

Trendsportarten mit Stars

Zu den am Bodyweight-Day präsentierten Sportarten zählten: Street Workout, Bouldern, Parkour, Airtrack Akrobatik, Speedrope, Functionaltraining, Acroyoga, Aerial Silk, Moving & Balancing, Poledance und Calisthenics. “Ein besonderes Highlight am Bodyweight-Day war die internationale Calisthenics Meisterschaft, die wir bereits letztes Jahr nach Wien geholt haben”, erzählt Jandrisevits. Die internationalen Stars kamen von Argentinien bis Tunesien. Die ersten drei Plätze gingen an Dzharap Amirov aus Russland vor Denis Piccolo aus Italien und Samandar Safi aus Österreich. Der Sieger bekommt neben dem Preisgeld die Chance bei den Weltmeisterschaften im Juli teilzunehmen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • 3.000 Besucher beim Bodyweight-Day 2018 in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen