Weihnachtsmänner und Christkinder lieferten sich ein Laufduell für guten Zweck

Akt.:
Weihnachtsmänner und Christkinder lieferten sich ein Duell im Prater
Weihnachtsmänner und Christkinder lieferten sich ein Duell im Prater - © Eventery / Stefan Voitl
Eine Woche vor Weihnachten lieferten sich über 1.300 als Weihnachtsmann oder Christkind verkleidete Läufer beim erstmaligen Christmas Run im Wiener Prater ein Duell für einen guten Zweck.

Gewertet wurden die Durchschnittszeiten aller Christkinder und Weihnachtsmänner, letztere konnten sich durchsetzen.

Christmas Run im Wiener Prater: Weihnachtsmänner siegreich

Eine Spendensumme in Höhe von 6.055 Euro konnte an das Kinderhospiz Sterntalerhof (eine Einrichtung im Südburgenland, die sich um sterbens- und schwerkranke Kinder kümmert) übergeben werden. Am Ende entschied der Mittelwert der beiden Teams, sodass die Weihnachtsmänner als Sieger zu den nahe gelegenen Weihnachtsmärkten weiterziehen durften.

Das schnellste männliche Christkind war Andreas Vojta und bei den Damen Katja Lederer. Bei den Weihnachtsmännern waren Marie Tonnerieux und Lukas Max am schnellsten und durften sich über schöne Siegergeschenke freuen. Insgesamt zeigten sich die Teilnehmer traditionell, über 70% liefen als Christkind.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Leopoldstadt
1020.VIENNA.AT