Radverleiher Ofo aus China startet Mitte August auch in Wien

Die klassischen gelben Ofo-Fahrräder werden bald auch in Wien zu sehen sein
Die klassischen gelben Ofo-Fahrräder werden bald auch in Wien zu sehen sein - © APA/AFP/NICOLAS ASFOURI (Sujet)
Unverwechselbare gelbe Räder werden bald das Wiener Stadtbild bereichern: Der chinesische Fahrradverleiher Ofo will ab Mitte August seinen Bike-Sharing-Dienst auch in Wien anbieten und von hier aus den europäischen Markt aufrollen.

Das berichtet “Die Presse” am Mittwoch. Beginnen will Ofo im zweiten Bezirk mit 200 Fahrrädern, in der Testphase soll das Angebot noch gratis sein.

Anders als “Citybikes”: Testphase der Ofo-Räder in Wien

Während es für die “Citybikes” der Stadt-Wien-Tochter Gewista fixe Standplätze gibt, sollen die Ofo-Fahrräder an jedem Radständer abgestellt werden können. Die Fahrräder haben GPS und können per Handy lokalisiert und gemietet werden. Auf längere Sicht soll sich der Preis bei rund einem Euro pro Stunde einpendeln und es soll auch einen gedeckelten Tagessatz geben, heißt es in dem Bericht.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Leopoldstadt
1020.VIENNA.AT