Wiener Griensteidl nach “Rien” nun als Cafe Klimt wiedereröffnet

Akt.:
Das ehemalige Cafe Griensteidl wird nun zum Cafe Klimt.
Das ehemalige Cafe Griensteidl wird nun zum Cafe Klimt. - © APA (Sujet)
Das ehemalige Wiener Cafe Griendsteidl firmiert nun unter dem Namen Cafe Klimt. Es gibt ein klassisches Kaffeehaus inklusive Souvenirshop. Zwischenzeitlich wurde es von der Agentur Friendship als “Rien” mit einer Mischung aus Lokal, Galerie und Designshop geführt.

Betrieben wird das Lokal am Michaelerplatz nun von der Donauturm Aussichtsturm- und Restaurantbetriebsgesellschaft m.b.H. Die Betreiber haben einen Vertrag bis Jahresende, sagte die Sprecherin. “Das künstlerische Flair soll natürlich auch im Cafe Klimt fortbestehen. Mit der Erinnerung an eines der größten Jugendstilgenies Wiens möchten wir auch für Touristen ein attraktives Angebot schaffen, das sich perfekt in den Jahresschwerpunkt der Bundeshauptstadt einfügt”, hieß es in einem Statement der Betreiber gegenüber der APA.

>> Mehr zum Thema Kulinarik in Wien

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT