“Magic Garden”: Klimts Werke virtuell im Wiener MAK erleben

“Magic Garden”: Klimts Werke virtuell im Wiener MAK erleben
© MAK, Frederick Baker, Christian Leiss GmbH
Das Österreichisches Museum für angewandte Kunst in Wien hat den 100. Todestag von Gustav Klimt (1862–1918) als Anlass für ein Virtual-Reality-Experiment hergenommen. In “Klimt’s Magic Garden” kann man sich auf eine ganz besondere interaktive Reise begeben.

Der Virtual-Reality-Künstler und Filmemacher Frederick Baker stellt bei dem Projekt im MAK eine virtuelle Welt aus hochauflösendem Bildmaterial zusammen, um es über eine Datenbrille zu greifen nahe erscheinen zu lassen. Als Basis wurde das Mosaikfries im Speisesaal des Brüssler Palais Stoclet in den Fokus gerückt, bei dem Baker über die Themenschwerpunkte “Erwartung” und “Erfüllung” einen wahrhaft magischen Garten kreierte.

Infos zur Veranstaltung

Klimt’s Magic Garden: A Virtual Reality Experience by Frederick Baker

Wann: Kick-Off am 6. Februar 2018, 19 Uhr, danach 7. Feburar bis 22. April 2018
Wo: MAK Forum, MAK, Stubenring 5, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Di von 10 bis 22 Uhr, Mi bis So von 10 bis 18 Uhr, Mo geschlossen
Hinweis: VR-Rundgang nur für 2 Personen gleichzeitig, Anmeldung vor Ort via Liste

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT