In Gedenken an Falcos 20. Todestag: Requiem im Wiener Stephansdom

Akt.:
Zu Ehren Falcos wurde im Wiener Stephansdom ein Gottesdienst mit seinen Liedern gestaltet.
Zu Ehren Falcos wurde im Wiener Stephansdom ein Gottesdienst mit seinen Liedern gestaltet. - © Isabelle Ouvrard/VIENNA.at
Am Freitag stand der im Jahr 1998 verstorbene Sänger Falco im Wiener Stephansdom im Mittelpunkt: Dompfarrer Toni Faber las im Rahmen eines Requiems einen Gedenkgottesdienst – samt Falco-Songs im barocken Kirchenstil. VIENNA.at war vor Ort und hat die besten Bilder der Veranstaltung für euch.

Falcos Ableben jährt sich 2018 zum zwanzigsten Mal, am Freitag, den 2. Februar 2018, stand der verstorbene Sänger deswegen im Wiener Stephansdom im Mittelpunkt. Dort las Toni Faber um 15.00 Uhr im Rahmen eines Requiems einen Gedenkgottesdienst – samt Falco-Songs im barocken Kirchenstil.

Auch das “Falco – Das Musical” mit Alexander Kerbst geht wieder auf Tour: Insgesamt acht Österreichtermine stehen auf dem Programm, der erste davon am 21. Februar in Bregenz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT