Fünf Anzeigen bei Schwerpunkt-Aktion gegen Bettler in Wien

Akt.:
1Kommentar
Die Polizei Wien nahm fünf Bettler aus dem europäischen Raum fest.
Die Polizei Wien nahm fünf Bettler aus dem europäischen Raum fest. - © APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER
In der Osterwoche konnte die Polizei Wien bei einer Schwerpunkt-Aktion gegen vermeintlich organisierte Bettelei fünf Personen festnehmen. Die Betroffenen konnten keine Meldeadresse in Österreich aufweisen.

Bei den Betroffenen handelte es sich laut einer Aussendung der Gruppe Sofortmaßnahmen um Bürger aus dem südöstlichen bzw. östlichen EU-Raum, die keine Meldeadresse in Österreich vorweisen konnten.

Bis zu 560 Euro Strafe

Überprüft wurden vor allem die U-Bahnlinien U6, U3 und U4 sowie die Mariahilfer und die Kärtner Straße. Bei Übertretungen, wie etwa bei Verstellen von Fluchtwegen, Musizieren in U-Bahn-Zügen sowie bei aggressivem Betteln, wurden durch den Magistrat an Ort und Stelle Strafverfügungen ausgehändigt. Der Strafrahmen reichte von 80 bis 560 Euro.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT