Festnahme bei Gegendemo zum “Marsch für die Familie”

3Kommentare
Bei einer Gegendemo zu einer Veranstaltung gegen die Regenbogenparade kam es zu einer Festnahme
Bei einer Gegendemo zu einer Veranstaltung gegen die Regenbogenparade kam es zu einer Festnahme - © APA (Sujet)
Bei der Gegenveranstaltung zur Regenbogenparade kam es zu einer Demonstration von Linksaktivisten am Josefsplatz.

Rund 30 teilweise vermummte Personen blockierten die Kundgebung “Marsch für die Familie” gegen 16:30 Uhr in der Innenstadt.

Demo gegen “Marsch für die Familie”: Eine Festnahme

Die Polizei löste die Versammlung auf, trug die Teilnehmer weg und zeigte sie an. Einer der Aktivisten verweigerte es, sich auszuweisen und wurde nach dem Verwaltungsstrafgesetz festgenommen. Der vom ehemaligen Pegida-Sprecher Georg Immanuel Nagel organisierte “Marsch für die Familie” wurde kurz vor 18.00 Uhr beendet.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT