Dealer verkauften Ecstasy-Tabletten an 16- und 17-jährige Schülerinnen

Das von der Polizei sichergestellte Suchtgift.
Das von der Polizei sichergestellte Suchtgift. - © LPD Wien
In der Wiener Innenstadt wurden zwei mutmaßliche Suchtgift-Dealer beobachtet, als sie am Samstag einer 16- und einer 17-jährigen Schülerin Ecstasy-Tabletten verkauften.

Beamte der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei hatten die Aktion am Franz-Josef-Kai beobachtet und die beiden verdächtigen jungen Burschen aus Algerien bzw. aus Syrien festgenommen. Ein zu der Amtshandlung hinzugezogener Suchtmittelspürhund stöberte in einem Gebüsch dann auch noch ein Vorratsversteck der mutmaßlichen Dealer auf. Insgesamt stellten die Beamten 38 Ecstasy-Tabletten und 18 Säckchen Marihuana sicher. Die Beschuldigten kamen in Haft.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Innere Stadt
1010.VIENNA.AT