Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Bundeskanzleramt baut Schutzmauer gegen Terroranschläge

Vor dem Bundeskanzleramt in Wien wird eine Mauer zum Schutz gegen Terroranschläge errichtet.
Vor dem Bundeskanzleramt in Wien wird eine Mauer zum Schutz gegen Terroranschläge errichtet. ©APA/Roland Schlager
Vor dem Bundeskanzleramt in Wien haben die Arbeiten zur Errichtung einer Schutzmauer gegen Terroranschläge begonnen.

Zum Schutz gegen potentielle Terroranschläge wird vor dem Bundeskanzleramt auf dem Ballhausplatz in Wien eine Schutzmauer gebaut. Die Betonbarrikade soll 80 Zentimeter hoch werden und über ausfahrbare Boller verfügen. Der Straßenverkehr soll dadurch nicht behindert werden.

Die Mauer soll Schutz vor Attacken mit Fahrzeugen bieten und noch bis Winter fertiggestellt werden.

FPÖ ortet “schäbige Doppelmoral” der Regierung

Der Bau der einen Meter breiten Schutzmauer im Regierungsviertel sorgt für Kritik der FPÖ: “Die Staatsspitze mauert sich nun selbst ein”, meinte Parteichef Heinz-Christian Strache in einer Aussendung.

Strache sieht eine “schäbige Doppelmoral” der Regierung. Als der ungarische Premier Victor Orban einen Grenzzaun gebaut habe, um sein Volk zu schützen sei “gezetert und gehetzt” worden. ‘”Heute bauen sie selbst eine Mauer, wenn auch nur für sich selbst.” Mit dieser Aktion gestehe man lediglich ein, dass die Terrorbedrohung durch radikale Islamisten größer sei als bisher zugegeben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wien: Bundeskanzleramt baut Schutzmauer gegen Terroranschläge
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen